Image

Smart City

SPD gegen Grüne: Ein Blick in die künftige Digitalpolitik Hamburgs

Artikel | Veröffentlicht am 19.02.2020
Am kommenden Sonntag entscheiden die Hamburger*innen über die Zusammensetzung der nächsten Hamburgischen Bürgerschaft. Peter Tschentscher von der SPD und Katharina Fegebank von den Grünen führen die Umfragen an. Welche Pläne haben ihre Parteien in der Digitalpolitik? Durch eine gemeinsam mit der "Szene" erarbeitete "Social Entrepreneurship-Strategie" versprechen die Sozialdemokraten, sozial agierenden Unternehmen mehr Sichtbarkeit, Vernetzung und Förderung. Auch die Grünen sehen in der Digitalisierung eine Chance für Hamburg. Ein Ziel in ihrem Wahlprogramm ist, "Hamburg digital zu demokratisieren". Katharina Fegebank erklärte, Hamburg soll zum "Labor der Welt" werden. Fegebank setzt sich zudem dafür ein, dass die Rechenzentren der Stadt künftig mit "echtem Öko-Strom" betrieben werden. Darüber hinaus setzen die Grünen auch in der Verwaltung auf Open Source-Lösungen. Neben einer "bürgerfreundliche Verwaltung der Zukunft", gehört für die SPD eine gute Versorgung mit Breitband und Mobilfunk zur Daseinsvorsorge.

Klimaschutz: „Die Digitalisierung ist eine Effizienzmaschine ersten Ranges“

Artikel | Veröffentlicht am 17.02.2020
Hilft uns die Digitalisierung oder ist sie Brandbeschleuniger im Klimawandel? Darüber diskutierte Telefónica-Chef Markus Haas mit Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter, Nachhaltigkeitsforscher Prof. Tilman Santarius und weiteren Gästen im Basecamp. Für Haas sind „Daten, Vernetzung und Künstliche Intelligenz die Schlüsselfaktoren für die Bewältigung der Klimakrise.“ Für Nachhaltigkeitsforscher Tilman Santarius ist die Digitalisierung „eine Effizienzmaschine ersten Ranges“. Wie können wir also eine nachhaltige Digitalisierung gestalten? Aus Sicht von Telefónica CEO Haas ist „Transparenz“ entscheidend. „Wir brauchen Transparenz darüber, dass eine Stunde Streaming so viel Strom verbraucht, wie vier Kilometer Elektroauto fahren.“ Rainer Kohns findet es auch wichtig, globale Zusammenhänge beim Klimaschutz transparent zu machen.

Smart City: Wien – die vernetzte Stadt

Artikel | Veröffentlicht am 18.11.2019
Über die "Smart City" wird viel geredet und geschrieben. Wir werfen einen Blick auf Österreichs Hauptstadt Wien, die seit 2014 eine "Smart City Strategie" hat und diese konsequent umsetzt. Der Masterplan wurde jetzt aktualisiert und an neue Herausforderungen angepasst.

Brandenburg: Rot-Schwarz-Grün schließt Koalitionsvertrag

Artikel | Veröffentlicht am 30.10.2019
SPD, CDU und Grüne in Brandenburg haben ihre Koalitionsverhandlungen abgeschlossen. Die "Kenia-Koalition" hat konkrete Pläne für die Digitalisierung des Bundeslandes festgehalten: Ziele für das Glasfasernetz, die digitale Verwaltung und die Förderung von Open Data.

Smart-Cities: Kommunen und Bevölkerung profitieren

Artikel | Veröffentlicht am 15.04.2019
Digitale Behördengänge, bessere Vernetzung von Menschen und vereinfachte Prozesse im Mobilitäts-, Gesundheits-, oder Energiebereich – die Hoffnungen, die mit dem Begriff der Smart-Cities verknüpft sind, sind so vielfältig wie die Anwendungsmöglichkeiten. Bitkom: Smart-City Initiativen in 50 deutschen Städten Diesen Monat hat der Digitalverband Bitkom in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software-Engineering (IESE) erstmals seinen…