Image

Verantwortung

Digitalisierung ist für die Menschen da – und nicht umgekehrt. Deshalb tragen besonders diejenigen Unternehmen, die Vorreiter der Digitalisierung sind, eine große Verantwortung. Sie müssen die Auswirkungen ihrer Geschäftsmodelle auf die Umwelt und die Gesellschaft berücksichtigen und den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Telefónica Deutschland steht zu dieser Verantwortung. Im BASECAMP finden deshalb regelmäßig Veranstaltungen zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung statt.

Young + Restless: Digitale Helden gegen Cybermobbing (19.08.2020)

Event | Veröffentlicht am 03.03.2020
Veranstaltungstermin: 19.08.2020 - 8:00 Uhr
Cybermobbing stellt eine schwere seelische Belastung für Betroffene dar. Rund zwei Drittel der Jugendlichen sind der Meinung, es gebe heute im Internet eine Beleidigungskultur: Wer sich dort äußert, müsse damit rechnen, beleidigt oder beschimpft zu werden. Für mehr als ein Drittel ist das der Grund, auf eigene Posts zu verzichten. Gefürchtet werden insbesondere Angriffe auf die eigene Identität, also Mobbin

Handy-Recycling: Alt-Handys für mehr Umweltschutz

Artikel | Veröffentlicht am 08.05.2020
Smartphones und Handys sind reich an wertvollen Ressourcen, jedoch lagern rund 200 Millionen ausrangierte Mobiltelefone ungenutzt in deutschen Schubladen wie eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom ergab. Dabei kann das Recycling von Alt-Handys Ressourcen und die Umwelt schonen.

Digitale Bildung: Besser Lernen mit Künstlicher Intelligenz

Artikel | Veröffentlicht am 04.05.2020
Durch die Corona-Krise erlebt die digitale Bildung einen regelrechten Boom. Wissenschaftler*innen arbeiten daran, auch Künstliche Intelligenz in den Unterrichtsalltag zu bringen. Wir zeigen euch, wie wir KI künftig nutzen könnten, um besser zu lernen.

Coronavirus: YouTube nutzt jetzt Uploadfilter

Artikel | Veröffentlicht am 26.03.2020
Falsche Informationen über geschlossene Supermärkte oder Ausgangssperren können Menschen leicht in Panik versetzen. Soziale Medien, wie Whatsapp und YouTube, wollen gegen Fake News vorgehen. Dabei kommen auch Uploadfilter zum Einsatz.

Hackathon der Bundesregierung: Programmieren gegen das Coronavirus

Artikel | Veröffentlicht am 26.03.2020
Im Home-Office tüftelten am vergangenen Wochenende knapp 23.000 Freiwillige beim Online-Hackathon #WirVsVirus an digitalen Lösungen, um die Corona-Pandemie und ihre Folgen einzudämmen. Nun wollen auch andere Länder dem Beispiel folgen.