Image

Digitale Demokratie

Interview mit Verena Pausder: “Das Curriculum radikal ausmisten”

Artikel | Veröffentlicht am 25.02.2021
Die Corona-Pandemie verlangte von Lehrer:innen und Schüler:innen in kürzester Zeit eine Umstellung auf Fernunterricht und digitale Lehrmethoden. Manches hat gut geklappt, bei einigen Dingen, wie der Ausstattung, ruckelt es bis heute. Für den dritten Teil unserer kleinen Serie zur digitalen Bildung haben wir mit der Autorin und Gründerin Verena Pausder über die Erfahrungen des vergangenen Jahres und ihre Ideen für den digitalen Unterricht und die digitale Schule von morgen gesprochen. Sie engagiert sich mit dem von ihr 2017 gegründeten Verein Digitale Bildung für alle für ein zukunftsgewandtes Schulsystem und die Vermittlung digitaler Kompetenzen.

Interview mit Tobias Fritz: Corona öffnet die Schere bei den Bildungschancen.

Artikel | Veröffentlicht am 17.02.2021
Der Lockdown hält weiter an und so auch die Debatte darüber, unter welchen Bedingungen Schulen wieder geöffnet werden können. Vorerst bleibt es aber beim Fernunterricht für Deutschlands Schüler:innen. Vergangene Woche meldete sich an dieser Stelle Heinz-Peter Meidinger, der Präsident des Deutschen Lehrerverbands zu Wort. Er erläuterte im Interview, welche Fortschritte seit dem ersten Lockdown gemacht wurden und wo er noch Verbesserungspotenzial sieht. Heute sind die Schüler:innen am Zug. Wir haben mit Tobias Fritz vom Landesschülerrat in Bayern darüber gesprochen, wie er die Umstellung auf Fernunterricht erlebt hat und welche Voraussetzungen aus seiner Sicht für eine gute digitale Bildung erfüllt sein müssen.

Interview mit Heinz-Peter Meidinger: Es wäre vorstellbar, dass ein Teil des Stundenplans ausschließlich digital abgedeckt wird.

Artikel | Veröffentlicht am 10.02.2021
Vor Weihnachten wurden die Schüler*innen in Deutschland nach Hause geschickt – seitdem ist Fernunterricht angesagt. Was funktioniert dabei und was nicht? Wo liegt die Zukunft des digitalen Lernens und der digitalen Schule? Darüber haben wir mit denen gesprochen, die es betrifft: den Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern.

BASECAMP One-to-One – Anna-Lena von Hodenberg: 54 Prozent der Internetnutzer*innen trauen sich nicht, ihre Meinung im Netz zu sagen.

Artikel | Veröffentlicht am 08.02.2021
Der internationale Safer Internet Day (SID) hat sich in den vergangenen Jahren als ein wichtiger Bestandteil für all diejenigen etabliert, die sich für Online-Sicherheit und ein besseres Internet engagieren. Eine Organisation, auf die das zu 100 Prozent zutrifft, ist HateAid. Doch das Engagement des Teams um Geschäftsführerin Annalena von Hodenberg geht weit über den SID hinaus.

Wirtschaftsweise: Chancen der Digitalisierung nutzen

Artikel | Veröffentlicht am 02.12.2020
Der Sachverständigenrat Wirtschaft hat kürzlich sein Jahresgutachten 2020 an die Bundesregierung übergeben. Darin raten die fünf Wirtschaftsweisen auch dazu, Digitalisierung und Innovationen voranzutreiben, um die Produktivität und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft zu verbessern.