Image

Digitale Verwaltung

Bundesländer Digital: Digitalpolitik im sächsischen Koalitionsvertrag

Artikel | Veröffentlicht am 09.01.2020
Nach der Landtagswahl in Sachsen wollen CDU, Grüne und SPD das Bundesland gemeinsam regieren. In ihrem Koalitionsvertrag hat das Dreierbündnis viele digitale Pläne festgehalten. Dazu zählt die Gründung einer Digitalagentur, die unter anderem eine Open-Data-Strategie entwerfen soll. Auch in der Verwaltung soll sich einiges ändern.

Smart City: Wien – die vernetzte Stadt

Artikel | Veröffentlicht am 18.11.2019
Über die "Smart City" wird viel geredet und geschrieben. Wir werfen einen Blick auf Österreichs Hauptstadt Wien, die seit 2014 eine "Smart City Strategie" hat und diese konsequent umsetzt. Der Masterplan wurde jetzt aktualisiert und an neue Herausforderungen angepasst.

Digitalisierung: Bundesregierung zieht Halbzeitbilanz

Artikel | Veröffentlicht am 12.11.2019
Die Bundesregierung zieht Bilanz über ihre Arbeit in den vergangenen zwei Jahren. Digitalpolitisch hat sie etwa die KI- und die Blockchain-Strategie auf den Weg gebracht. Für die zweite Halbzeit nimmt sie sich unter anderem vor, den Mobilfunk-ausbau anzutreiben und mehr Verwaltungsleistungen digital anzubieten. Der Umgang mit Daten soll außerdem klarer geregelt werden.

Ein Jahr im Amt: Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach

Artikel | Veröffentlicht am 08.11.2019
Judith Gerlach übernahm im November 2018 das erste, originäre Digitalministerium im Land. Wir haben uns angeschaut, was sie seitdem in Bayern und darüber hinaus bewegt hat.

Brandenburg: Rot-Schwarz-Grün schließt Koalitionsvertrag

Artikel | Veröffentlicht am 30.10.2019
SPD, CDU und Grüne in Brandenburg haben ihre Koalitionsverhandlungen abgeschlossen. Die "Kenia-Koalition" hat konkrete Pläne für die Digitalisierung des Bundeslandes festgehalten: Ziele für das Glasfasernetz, die digitale Verwaltung und die Förderung von Open Data.