Image
Collage: BASECAMP
Artikel

Jahresrückblick 2020:
Das BASECAMP geht neue Wege

17

Dez
2020

Veröffentlicht am 17.12.2020

Liebe BASECAMP-Community,

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu, Weihnachten steht vor der Tür und unser Alltag wird ruhiger – wegen der Corona-Maßnahmen dieses Jahr sogar noch etwas ruhiger als sonst. Den Jahresausklang wollen wir nutzen, um uns gemeinsam mit Euch einige Highlights des vergangenen BASECAMP-Jahres in Erinnerung zu rufen. Anlässe und Themen gab es genug und so viel ist klar: 2020 wird uns allen als ein besonderes Jahr in Erinnerung bleiben.

Digitalpolitik im Hochbetrieb

Bedingt durch die Corona-Pandemie haben die Debatten über Digitalisierung und Digitalpolitik deutlich an Intensität gewonnen. Inhaltliche Einblicke in digitalpolitische Aspekte der deutschen EU-Ratspräsidentschaft gaben uns zahlreiche Europaabgeordnete wie Alexandra Geese, Svenja Hahn oder Axel Voss in unserer Interviewserie #EU20202DE. Und auch die Bundesregierung trieb im Endspurt der aktuellen Legislaturperiode digitalpolitische Projekte voran. Ein Mobilfunkgipfel und ein neues Förderprogramm für weiße Flecken zielen darauf ab, beim Netzausbau voranzukommen. Das Telekommunikationsgesetz und das IT-Sicherheitsgesetz sind hingegen Großprojekte, die gerade erst angestoßen wurden und die wir mit der Videoserie Smart Chat begleiten.

Daneben war es der Start von 5G, der einen inhaltlichen Schwerpunkt im BASECAMP bildete. Das ganze Jahr über haben wir im BASECAMP diverse Aspekte der neuen Mobilfunktechnologie thematisiert. Dabei konnten wir mit Beiträgen, beispielsweise über Open-RAN, Ausbauhindernisse sowie konkrete 5G-Anwendungen, neue Gesichtspunkte in die Diskussion rund um die Digitalisierung einbringen.

Zuversicht trotz Stillstand

Darüber hinaus waren selbstverständlich Corona und die vielschichtigen Auswirkungen der Pandemie die alles beherrschenden Themen. Sie haben auch bei uns im BASECAMP vieles durcheinander gewirbelt. Die gewohnte Geschäftigkeit, das Pulsieren unseres Veranstaltungsforums, das von lebendigen Gesprächen, Interaktion und dem Zusammenkommen lebt, kam von Ende März bis Mitte Juni vollständig zum Erliegen und ist seitdem weiterhin stark eingeschränkt. Wir haben schnell reagiert und die Herausforderung als Chance zur Weiterentwicklung nutzen können. In der Folge haben wir einen neuen, einen virtuellen Debattenraum ins Leben gerufen: das BASECAMP ON AIR.

5G-Campus BASECAMP

Noch Anfang März eröffnete Telefónica Deutschland CEO Markus Haas feierlich den 5G-Campus im BASECAMP. Vor Ort war eine Vielzahl an Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien versammelt, ausgewählte Start-ups verdeutlichten mit ihren Anwendungen, wie 5G die Welt verändern kann. Daneben stellten Cybersicherheitsexperte Eugen Kaspersky, die Journalistin Dunja Hayali und Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik, ihre Vision für eine Welt von morgen mit 5G vor. Bei der Eröffnung des 5G-Campus war das BASECAMP voller spannender Gäste, die sich austauschten, diskutierten oder die Veranstaltung zum Netzwerken nutzten. Doch es gab bereits eine Vorahnung, dass ein Zusammenkommen in dieser Form möglicherweise bald nicht mehr realisierbar ist.

Erst nach dem Klick wird eine Verbindung zu YouTube aufgebaut. Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Digital gegen das Virus

2020 wurde auch von der Erkenntnis geprägt, wie wichtig eine funktionierende Digitalisierung ist. Unser Wirtschafts- und Sozialleben war in Zeiten der Pandemie in noch nie dagewesenem Ausmaß davon abhängig. Die dafür notwendigen Netze waren stabil und haben es uns allen ermöglicht, in einer Zeit zusammenzukommen, in der Abstandhalten eines der wichtigsten Gebote ist. Mit dem Titel „Digital gegen das Virus“ griff folglich auch die Premiere unseres digitalen Event-Formats BASECAMP ON AIR dieses Thema auf. Bis heute folgten 19 weitere BASECAMP ON AIR Events, die zunächst in rein digitaler Form, später, als es die Auflagen wieder zuließen, auch mit hybriden Konzepten umgesetzt oder für die das BASECAMP in Berlin-Mitte als Sendestudio eingesetzt wurde.

Montage: CC0 1.0, Pixabay User TheDigitalArtist, lumina_obscura und OpenClipart-Vectors | bearbeitet

Virtuelle Debatten mit geballter Kompetenz

Das BASECAMP ON AIR ermöglichte es, auch in der Lockdown-Phase inspirierende Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Medien für Debatten zu aktuellen, spannenden und teils kontroversen Themen begrüßen zu können. So war etwa Bundesministerin Christine Lambrecht zu Gast in unserem ersten virtuellen UdL Digital Talk, bei dem sie mit OMR-Gründer Philipp Westermeyer über Plattformregulierung, den Schutz von Verbrauchern und Wertebildung in unserer Gesellschaft sprach. Die SPD-Bundesvorsitzende Saskia Esken diskutierte bei der Premiere der virtuellen Tagesspiegel Data Debate über das Potential der neuen Mobilfunktechnologie 5G. Zuletzt begrüßten wir Digitalstaatsministerin Dorothee Bär zu einem UdL Digital Talk. Sie tauschte sich mit Miriam Wohlfarth, FinTech Gründerin und Geschäftsführerin von Ratepay, unter anderem über die Wichtigkeit neuer Denkansätze, Frauenquoten oder die Notwendigkeit eines Digitalministeriums aus.

Neben einer Vielzahl von Bundestagsabgeordneten, die sich in Diskussionen über Themen wie Künstliche Intelligenz, IT-Sicherheit, Verbraucherschutz, die deutsche EU-Ratspräsidentschaft oder die Digitalagenda der Bundesregierung einbrachten, waren es Gäste aus der Wissenschaft, die die virtuellen Veranstaltungen mit ihrer Expertise bereicherten. Der Direktor des Hasso-Plattner-Instituts Prof. Christoph Meinel hinterfragte beispielsweise kritisch den Beitrag der Digitalisierung zum Klimaschutz bei der 16. Tagesspiegel Data Debate. Und selbstverständlich boten wir auch der jüngeren Generation eine Plattform. Die engagierte Thüringerin Annika Liebert von Fridays for Future etwa nutzte die Gelegenheit, um über die möglichen Chancen der Corona-Pandemie für den Umweltschutz mitzudiskutieren.

Infografik: Hashtags, Bits&Bytes, Kaffeeverbrauch und Reisekilometer – Zahlen/Daten Fakten des BASECAMP im Jahr 2020.

Von unterhaltsam bis ernst

Auch einen Geburtstag durften wir virtuell im BASECAMP ON AIR feiern: das 5-jährige Bestehen des Berliner Netzwerks Young + Restless. Und wie es bei einem Jubiläum sein sollte, war die Stimmung ausgelassen – wir verbrachten gemeinsam mit der Community einen unterhaltsamen, interaktiven Abend, inklusive einer virtuellen Partie „Ich sehe was, was du nicht siehst“.

Ernst ging es dagegen bei einer Veranstaltung zu, die eine zentrale Herausforderung der Digitalisierung thematisierte: Gewalt im Netz. Bei diesem Event, für das das BASECAMP als Studio genutzt wurde, begrüßten wir Bundesfamilienministerin Franziska Giffey auf unserer Bühne. Die Ministerin nutzte den Aktionstag gegen digitale Gewalt an Frauen, um gemeinsam mit den Influencerinnen Diana zur Löwen und Cheyenne Ochsenknecht sowie der HateAid-Geschäftsführerin Anna-Lena von Hodenberg die Initiative „Gemeinsam #StärkerAlsGewalt!“ vorzustellen.

Angelehnt daran behandelt auch die Kampagne „WAKE UP JETZT!“, die gemeinsam von Telefónica Deutschland, der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) und der Jugendzeitschrift YAEZ, ins Leben gerufen wurde, ein ernstes Thema. Ihr erklärtes Ziel ist es, Aufklärung gegen Cybermobbing zu leisten. Das BASECAMP wurde als Drehort für die Kampagne genutzt und wir freuen uns, dass wir damit einen kleinen Beitrag leisten konnten.

Willkommen 2021!

Die oben erwähnten Themen, Veranstaltungen und Gäste sind selbstverständlich nur ein kleiner Einblick in das BASECAMP-Jahr 2020, zeigen aber beispielhaft die gewohnte Vielfalt. Wir blicken auf ein bewegendes, überraschendes, teilweise verrücktes, und ganz sicher sehr intensives Jahr 2020 zurück. Mit dem BASECAMP ON AIR haben wir einen tollen Weg gefunden, um mit Euch als Community in Kontakt zu bleiben und den Themen, die uns wichtig sind, weiterhin eine Plattform zu bieten. Wir freuen uns und sind stolz darauf, dass Ihr, liebe Community, uns in dieser Zeit treu geblieben seid.

Das Jahr in der Pandemie hat uns verändert, zugleich erleben wir mit der Digitalisierung eine tiefgreifende Transformation von Gesellschaft und Wirtschaft. Dennoch sind wir ganz altmodisch und wünschen uns für das kommende Jahr auch wieder etwas alte Normalität – zusammen Essen, Lachen, Kaffeetrinken und im BASECAMP debattieren, sich im persönlichen Austausch vernetzten sowie gegenseitig inspirieren. Das BASECAMP ist ein Ort des Zusammentreffens – wir hoffen darauf, dass dies 2021 wieder öfter gelingen kann.

Erst nach dem Klick wird eine Verbindung zu YouTube aufgebaut. Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das BASECAMP-Team freut sich darauf, Euch alle 2021 wiederzusehen.
Wir wünschen Euch eine besinnliche Weihnachtszeit, bleibt gesund und kommt gut ins neue Jahr!

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Über den Autor

Monika unterstützt das BASECAMP Team in den Bereichen Redaktion, PR und Event.