Image

Startups

Startups: Neue Initiative will Anteil der Gründerinnen steigern

Artikel | Veröffentlicht am 08.04.2021
Der Digitalverband Bitkom und der Startup-Verband habe eine gemeinsame Initiative ins Leben gerufen, um den Anteil von Frauen an der Spitze von Deutschlands Startups zu steigern – dieser liegt aktuell bei 16 Prozent. Die Initiative nimmt dabei insbesondere den Finanzierungsprozess in den Blick.

Nach einem Jahr mit Corona: Wie steht es um Deutschlands Start-Ups

Artikel | Veröffentlicht am 29.01.2021
Im aktuellen Start-up-Barometer 2021 zieht EY eine recht positive Bilanz zum vergangenen Corona-Jahres 2020. Auch Florian Bogenschütz, CEO des Telefónica Start-up Accelerators wayra, zeigt sich im Interview zufrieden mit der Performance seiner Start-up-Community.

Made in Germany: Eine Reise durch Deutschlands Tech-Zentren

Artikel | Veröffentlicht am 11.09.2020
Wie innovativ ist Deutschland im 21. Jahrhundert? Wo liegen hierzulande Potenziale für Innovationen und welche Schwerpunkte werden in puncto Technologie- und Innovationsförderung gesetzt? Diese Fragen stehen im Fokus unserer vierteiligen Serie "Made in Germany". Im ersten Teil widmen wir uns Deutschlands Osten und der Gründerhauptstadt Berlin.

Innovative Start-ups: D64 für nachhaltiges Gründen

Artikel | Veröffentlicht am 17.07.2020
Für mehr innovative Start-ups in Deutschland ist nicht nur mehr Kapital in der Wachstumsphase nötig, schreibt der Verein D64. Gründen muss familienfreundlicher, inklusiver und nachhaltiger werden. Dabei soll auch ein neues Gesetz für flexible Arbeitszeiten helfen.

AI-Hub Europe & BASECAMP ON AIR: “Wir dürfen nicht an der Ecke sparen, die uns in Zukunft trägt”

Artikel | Veröffentlicht am 22.05.2020
Die Bundesregierung hat einen Rettungsschirm für Start-ups aufgespannt, aber wie geht es den jungen Digitalunternehmen in der aktuellen Situation? Darüber diskutierte Daniel Abbou von AI-Hub Europe am 19. Mai bei BASECAMP on Air unter anderem mit den beiden Abgeordneten und Mitgliedern der KI-Enquete-Kommission Falko Mohrs und Mario Brandenburg.