Image

Mobilfunkpakt

Mobilfunkgipfel damals und heute: Was vom ersten Gipfel übrig blieb

Artikel | Veröffentlicht am 15.06.2020
Am 16. Juni 2020 hat Bundesminister Andreas Scheuer zum zweiten Mobilfunkgipfel geladen. Mobilfunknetzbetreiber, Länder und kommunale Spitzenverbände werden dieser Einladung folgen, um auf dem Gipfel die herausragende Bedeutung der Mobilfunknetze für unsere Gesellschaft und Wirtschaft zu unterstreichen.

Ein Jahr Mobilfunkpakt-Hessen: Interview mit Digitalministerin Sinemus

Artikel | Veröffentlicht am 23.10.2019
Die Landesregierung Hessen und die Mobilfunkunternehmen haben nach einem Jahr Mobilfunkpakt Hessen eine positive Bilanz gezogen. Im Interview erklärt die Digitalministerin des Landes aber, dass die gemeinsame Arbeit an einer noch besseren Versorgung weitergehen soll.

Mobilfunkgipfel: Politik und Wirtschaft präsentieren Absichtserklärung für mehr Netzausbau

Artikel | Veröffentlicht am 12.07.2018
Telefónica Deutschland hat gemeinsam mit den anderen Mobilfunknetzbetreibern auf dem Mobilfunkgipfel, zu dem Bundesminister Scheuer nach Berlin eingeladen hatte, eine Absichtserklärung für einen ambitionierten Mobilfunkausbau in bisher mit LTE unversorgten Gebieten abgegeben. Bund, Länder, kommunale Spitzenverbände und Wirtschaft bekunden die gemeinsame Ambition, weiße Flecken in Deutschlands mobiler Breitbandversorgung zu schließen.

Ein Mobilfunkpakt für Deutschland: Weiße Flecken können nur freiwillig geschlossen werden

Artikel | Veröffentlicht am 09.05.2018
Digitale Infrastruktur ist eines der zentralen Themen der Digitalpolitik der neuen Bundesregierung. Die heutige Versorgungssituation mit Mobilfunk in Deutschland zeigt allerdings, dass die bisherige Kombination aus Versteigerung und Versorgungsauflagen nicht die politisch gewünschten Ergebnisse bringt. Vorschlag der Telefónica Deutschland ist, dass BNetzA und BMVI einen Mobilfunkpakt ermöglichen und die relevanten Stakeholder zu gemeinsamen Diskussionen einladen sollten,…

CEO Markus Haas bei SZ und Rheinische Post: “Das ist eine Riesenchance”

Artikel | Veröffentlicht am 16.04.2018
„Es fehlen in Deutschland noch vier- bis fünftausend Stationen, die nie gebaut wurden, weil sie nicht rentabel waren”, wird Telefónica Deutschland CEO Markus Haas in der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung zitiert. „Es muss jetzt die Priorität der Politik sein, dass wir die Flächendeckung in der Mobilfunkversorgung angehen”, führt er weiter aus. Wie auch schon…