Image

Frequenzpolitik

Standpunkt: 3-Punkte-Plan für eine flächendeckende Mobilfunkversorgung

Artikel | Veröffentlicht am 13.06.2019
Das Ende der 5G-Frequenzauktion markiert einen wichtigen Meilenstein auf Deutschlands Weg zur vernetzen Industrie und Gesellschaft. Zugleich wurden durch die Auktion insgesamt 6,55 Milliarden Euro an Investitionsmittel dem Mobilfunkmarkt entzogen.

5G Frequenzaktion: Es geht los!

Artikel | Veröffentlicht am 19.03.2019
Die Bundesnetzagentur startet heute in Mainz die Auktion der 5G-Frequenzen. Im Rahmen der Auktion werden insgesamt 420 MHz aus den Bereichen 2 GHz und 3,6 GHz in 41 Blöcken versteigert. An der Auktion nehmen vier Bieter teil: die Mobilfunknetzbetreiber Telefónica Deutschland, Telekom und Vodafone sowie die Drillisch Netz AG (1&1). Die Frequenzen sollen die Basis…

5G Frequenzvergabe: Risikofaktor für den Netzausbau in Deutschland

Artikel | Veröffentlicht am 22.11.2018
Nach einer intensiven, über ein Jahr andauernden und beispiellos politisch sowie öffentlich ausgetragenen Debatte über die Bereitstellung von Frequenznutzungsrechten in den Bereichen 2 GHz und 3,6 GHz hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) am 16. November 2018 ihren Entscheidungsentwurf der Vergabebedingungen vorgelegt. Aus Sicht von Telefónica Deutschland müssen dringend deutliche Verbesserungen am vorgelegten Entscheidungsentwurf erfolgen. Damit Deutschland die…

5G Frequenzvergabe: Worum es jetzt wirklich geht

Artikel | Veröffentlicht am 01.11.2018
Ende November wird der Beirat der Bundesnetzagentur über den Erfolg von 5G entscheiden. Bis dahin diskutieren Politik, Medien und Verbraucher über die 5G Frequenzvergabe und wie man Deutschland am schnellsten digital voranbringt. Wir erklären in kurzen Videos, worum es jetzt wirklich geht! Vier Schwerpunkte für bessere Mobilfunknetze: Zahlungsmodalitäten, Versorgungsauflagen, Kosten Maximierung und Diensteanbieter. Jetzt Videos…

BNetzA-Vorschlag: Vergaberegeln für 5G

Artikel | Veröffentlicht am 05.09.2018
Mit der Übermittlung des Konsultationsentwurfes der Bundesnetzagentur (BNetzA) an seinen Beirat am 30. August, geht es in der Frage wie die Frequenzvergabe im Bereich 2 GHz und 3,6 GHz vollzogen wird voran. Die BNetzA stellt dem Beirat darin vor, welche regulatorischen Maßnahmen die drei großen Mobilfunkbetreiber und etwaige Neueinsteiger zu erwarten haben. Die Grundidee sei…