Image
20170315-Header-Logo-Data-Debates-Telefonica-2540x1000
Hintergrundgrafik Montage: CC0 1.0, Pixabay / tommyvideo / Ausschnitt und Farbe bearbeitet
Veranstaltung

#DataDebates 14: Wie nachhaltig ist die Digitalisierung? (24.10.2019)

24

Okt
2019

Veröffentlicht am 02.08.2019 | Veranstaltungstermin: 24.10.2019 - 19:00 Uhr
Lade Veranstaltungen

Hintergrundgrafik Montage: CC0 1.0, Pixabay / tommyvideo / Ausschnitt und Farbe bearbeitet
Unsere beliebteste Veranstaltungsreihe geht weiter: Die Tagesspiegel Data Debates kommen am 24. Oktober zum 14. Mal ins BASECAMP. Im Zentrum der Debatte steht dieses Mal die Frage: Klimakiller oder Klimaretter – Wie nachhaltig ist die Digitalisierung? Darüber werden Experten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und von Fridays for Future diskutieren. Moderator ist der Tagesspiegel-Chefredakteur Mathias Müller von Blumencron und zu der Anmeldung geht es hier.

Die ökologischen Auswirkungen der Digitalisierung sind ein bislang kaum beachtetes Thema. Dabei produziert die zunehmende Digitalisierung unseres Alltags nicht nur riesige Mengen an Daten. Im vergangenen Jahr waren es weltweit 33 Zettabyte, das ist eine Zahl mit 21 Nullen. Die dafür nötige Rechner- und Speicherleistung verbraucht auch immer mehr Energie, deren Herstellung das Klima belastet. Der Digitalsektor ist heute für ungefähr 3,7 Prozent der weltweiten Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Tendenz rapide steigend.

Digitalisierung: Klimakiller oder Klimaretter?

Droht die Digitalisierung damit zum Klimakiller zu werden? “Ohne aktive politische Gestaltung wird der digitale Wandel den Ressourcen- und Energieverbrauch sowie die Schädigung von Umwelt und Klima weiter beschleunigen”, warnt der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung für Globale Umweltveränderungen (WBGU). Die Forderung der Wissenschaftler: Die Kräfte der Digitalisierung müssen zum Klimaschutz eingesetzt werden.

pixabay insspirito Welt Digitalisierung Erde Binaer

Foto: CC0 1.0, Pixabay / insspirito / Ausschnitt bearbeitet

Klimakiller oder Klimaretter: Wie nachhaltig ist die Digitalisierung? Was muss sich in Wirtschaft und Politik ändern, dass die digitale Transformation nicht zum Brandbeschleuniger für den Klimawandel wird? Was kann jeder Einzelne in seinem privaten Umfeld tun? Sind wir als Gesellschaft bereit, die Kosten für ein klimafreundliches und nachhaltiges Internet zu bezahlen? Über diese und weitere Fragen diskutieren wir bei der 14. Ausgabe der Tagesspiegel Data Debates im BASECAMP mit unserem Publikum und diesen Experten:

  • Valentina Daiber, Vorstand Recht und Corporate Affairs, Telefónica Deutschland
  • David Nelles, Buchautor von Kleine Gase – Große Wirkung: Der Klimawandel
  • Linus Steinmetz, Sprecher und Aktivist, Fridays for Future
  • Martin Wimmer, Chief Digital Officer, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
  • Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur, Der Tagesspiegel (Moderation)

Datum: 24. Oktober 2019
Beginn: 19 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr)
Ort: BASECAMP, Mittelstraße 51-53, 10117 Berlin

Zu der Anmeldung geht es hier. Die Tagesspiegel Data Debates finden regelmäßig im BASECAMP statt und diskutieren die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft. Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Religion und Kultur debattieren über das Potential des Datenschatzes und die Anforderungen an den Datenschutz. Telefónica Deutschland unterstützt die Debattenreihe als Initiator und Partner.

Veranstaltungsdetails:

Datum: 24.10.2019
Zeit: 19:00 - 21:30
Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Über den Autor

Markus Oliver Göbel ist Senior Public Relations Manager und Pressesprecher für das Telefónica BASECAMP. Davor arbeitete er bei Telefónica Deutschland als Pressesprecher für Innovationen, B2B, Netztechnik, Startups und Social Media. Der Diplom-Journalist absolvierte die Deutsche Journalistenschule und schrieb viele Jahre für FTD, DIE ZEIT, Wirtschaftswoche und andere große Medien. Außerdem auch für bekannte Blogs wie TechCrunch oder News-Websites wie AreaMobile und Heise Online.