Image
Moderator Cherno Jobatey beim UdL Digital Talk, Foto: E-Plus-Gruppe
Artikel

UdL Digital Talk mit Frank-Walter Steinmeier und Christiane Hoffmann

12

Sep
2011

Veröffentlicht am 12.09.2011

Moderator Cherno Jobatey beim UdL Digital Talk,
Foto: E-Plus-Gruppe

Am 14. September findet im Berliner BASE_camp (Unter den Linden 10) um 19:00 Uhr der nächste UdL Digital Talk statt. Das Thema lautet diesmal: „Wie viele Geheimnisse verträgt die Politik in Zeiten von WikiLeaks & Co.?“

Der Start der Plattform WikiLeaks und ihr Weg ins Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit führten im letzen Jahr zu einer breiten gesellschaftlichen Debatte über die Zugänglichkeit von Informationen und die Rolle der Transparenz in der Politik. Dabei zogen Kritiker der Plattform vor allem die Absichten Julian Assanges und seiner Organisation in Zweifel: Transparenz dürfe kein Selbstzweck sein, WikiLeaks also nicht ausnahmslos alle zugespielten Dokumente ohne Rücksicht auf die Folgen veröffentlichen. WikiLeaks selbst betonte in Reaktion darauf immer wieder, dass genau dieses nicht geschehe und aus den Dokumenten etwa Namen herausgefiltert werden würden, um Menschen nicht zu gefährden.

Nun ist die Plattform zum ersten Mal von den eigenen Grundsätzen abgewichen, indem sie unredigierte US-Botschaftsdepeschen veröffentlichte, nachdem diese bedingt durch eine Pannenserie schon im Vorfeld mitsamt dem Passwort verbreitet worden waren. Die Frage, wie viele Geheimnisse die Politik in digitalen Zeiten verträgt, hat dadurch noch einmal an Brisanz gewonnen und steht mehr denn je auf der politischen wie öffentlichen Agenda.

Beim UdL Digital Talk am 14. September 2011 werden unter der Moderation von Cherno Jobatey der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier und die langjährige FAZ-Teheran-Korrespondentin Christiane Hoffmann darüber diskutieren, wie weit die Meinungsfreiheit in digitalen Zeiten reichen muss: Brauchen wir neue Formen der Transparenz – und falls ja, welche? Muss es eine Art Datenschutz für Staaten geben? Was geschieht mit den internationalen Beziehungen, jedes geheime Dokument an die Öffentlichkeit gelangen könnte?

Zur Veranstaltung anmelden kann man sich hier.

Der UdL Digital Talk bringt Persönlichkeiten aus Politik und Netzwelt zusammen. Gemeinsam werden relevante Themen diskutiert und einer breiten Community vorgestellt. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und über soziale Netzwerke einer größtmöglichen Zahl an Zuschauern online zugänglich gemacht.

Ausrichter sind das Netzwerk UdL Digital, eine Initiative der E-Plus Gruppe, und das Online-Magazin The European.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.