Data Debates #19 | Die Zukunft des Arbeitens: Was bleibt von der digitalen Revolution durch die Pandemie?

13. Sep

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Durch die Corona-Pandemie hat sich das Arbeitsleben von Millionen Beschäftigten radikal verändert – ermöglicht vor allem durch die voranschreitende Digitalisierung. Nun steht die große Frage im Raum: Wie werden wir arbeiten, wenn die Pandemie einmal vorbei ist?

Wir laden Sie ein, diese und weitere Fragen mit Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, Nicole Gerhardt, Personalvorständin Telefónica Deutschland, sowie Dr. Hannes Zacher, Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Leipzig, zu diskutieren bei der 19. Tagesspiegel Data Debates am 13. September.

Der Arbeitsmarkt sieht sich derzeit gleich in doppelter Hinsicht einem rasanten Wandel ausgesetzt: Erstens haben eineinhalb Jahre Pandemie gezeigt, dass das Arbeiten im Home-Office mithilfe von Videokonferenzen und anderen digitalen Kommunikationskanälen möglich ist. Das tägliche Pendeln zum Arbeitsplatz hingegen gehört für viele Beschäftigte der Vergangenheit an. Zweitens eröffnen Digitalisierung und Automatisierung Chancen für Teile der Bevölkerung, während insbesondere Berufe mit niedrigeren Qualifikationsprofilen stark unter Druck geraten. Es stellt sich nun die Frage, welcher politischen und unternehmerischen Handlungen es bedarf, um auf dieser Basis eine moderne und gerechte Arbeitswelt zu gestalten.

Wir fragen nach:

Welche Rollen müssen in Zukunft Fort- und Weiterbildungen auf unserem Arbeitsmarkt spielen? Wie wird das Arbeiten im Büro nach der Pandemie aussehen? Werden Arbeitsformen (Präsenz, Digital oder Hybrid) zum Wettbewerbsfaktor für Unternehmen? Und wie schaffen wir es, der Spaltung des Arbeitsmarktes und letztlich der Gesellschaft entgegenzuwirken?

Diese hochrelevanten Fragen möchten wir kurz vor der Bundestagswahl mit Ihnen und unseren hochkarätigen Gästen diskutieren. Wir freuen uns auf eine anregende Debatte mit Ihnen.

Veranstaltungsdetails

+ Zur Anmeldung

+ Zum Kalender hinzufügen

13. Sep

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event- Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Schlagworte

Empfehlung der Redaktion