Image
Interview-Default-Motiv-1500x984
Artikel

Hamburger Wahlbeobachter:
So nutzen Bundestagsabgeordnete Facebook

19

Jan
2015

Veröffentlicht am 19.01.2015

95 Prozent aller Bundestagsabgeordneten verfügen über ein Social Media-Profil – zu diesem Ergebnis kam im Oktober 2013 kurz nach der letzten Bundestagswahl Martin Fuchs, der im Auftrag von UdL Digital untersucht hat, wie Social Media im Bundestag genutzt wird.

Im Rahmen einer neuen Studie geht es nun nicht nur um die Veränderung im Vergleich zum Oktober 2013, sondern vor allem auch um die tatsächliche Nutzung: Gemeinsam mit Karsten Dietel hat Fuchs analysiert, wie aktiv die Bundestagsabgeordneten auf Facebook sind. Wir haben die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst, die komplette Untersuchung findet man hier.

Facebook im Bundestag: Wie aktiv sind die Abgeordneten?

583 der 631 Abgeordneten haben ein eigenes Facebookprofil und 92,4 Prozent der Bundestagsabgeordneten sind bei Facebook angemeldet. Dies entspricht einer Steigerung von 1,4 Prozentpunkten zum Jahr 2013. Ein persönliches Profil nutzen 56,6 Prozent – ein Rückgang von 5,8 Prozentpunkten. 70,5 Prozent der Bundestagsabgeordneten haben eine Fanseite. Dies entspricht einer Steigerung von 6,5 Prozentpunkten.

Die Facebook-Nutzung nach Fraktionen

Die aktivsten Fraktionen auf Facebook sind die Linke und die SPD, knapp gefolgt von Bündnis 90/Die Grünen. Bei SPD, Linken und CDU/CSU gibt es nun mehr Fanseiten als Privatprofile. Einzig in der Grünenfraktion nutzen noch mehr Abgeordnete Privatprofile als Fanseiten.

So aktiv sind die Abgeordneten

Von den 631 Bundestagsabgeordneten waren in den vergangenen zehn Tagen (Stand 18. Januar 2015) 502 Bundestagsabgeordnete auf Facebook aktiv und lediglich 81 nicht. Dies entspricht einer Quote von 86 Prozent zu 14 Prozent.

Betrachtet man nun die Aktivitäten der Politiker in den vergangenen vier Wochen, erhöht sich der Aktivitätsgrad nochmals: In diesem Zeitraum waren 556 Abgeordnete aktiv und nur 27 nicht. Dies entspricht einer Aktivitätsquote von 95,4 Prozent.

Facebook-Leitfaden für Politiker

Wie nutze ich Facebook für die politische Kommunikation? Tipps dazu findet man hier im Facebook-Leitfaden für Politiker. Dieser beschreibt die Vorteile der Nutzung von Facebook zum Dialog mit den Bürgern und gibt konkrete Tipps zum Anlegen und Pflegen einer Seite. Neben einem allgemeinen Teil werden auch auch Best Cases präsentiert: Anhand der Abgeordneten Peter Tauber (der auch schon selbst einen Leitfaden für Social Media-Kommunikation veröffentlicht hat), Dieter Janecek, Cansel Kiziltepe und Lars Klingbeil wird gezeigt, wie eine gute Politiker-Präsenz auf Facebook aussehen kann.

Alle Facebook-Seiten der Abgeordneten im Überblick

Einen Überblick über alle Facebook-Fanseiten der Bundestagsabgeordneten liefert das Social-Media-Analyse-Portal Pluragraph.de.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Über den Autor

Die Autorin hat unser Unternehmen zwischenzeitlich verlassen. Quandt war bis zum Mai 2015 Leiterin des BASE_camps und hatte in dieser Funktion maßgeblichen Anteil am Ausbau des Flagshipstores in Berlin-Mitte zum digitalen Kompetenzzentrum und Treffpunkt der Szene mit diversen Liveformaten.