Image
Interview-Default-Motiv-1500x984
Artikel

So twittern Politiker: Peter Tauber

31

Jan
2013

Veröffentlicht am 31.01.2013

Zweieinhalb Jahre untersuchte die Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft die Auswirkungen des digitalen Wandels auf Politik und Alltag. In unserem twitter-Check nehmen wir in den kommenden Wochen unter die Lupe, wie es ausgewählte Mitglieder der Kommission selbst mit der politischen Kommunikation im Internet halten. Diese Woche im Blickfeld: Peter Tauber, Bundestagsabgeordneter der  CDU.

Affinität für Netzpolitik

Seit 2009 sitzt Peter Tauber für die CDU im Wahlkreis Hanau-Gelnhausen im Bundestag und wurde im Mai 2010 in die Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft berufen. Seine Affinität zur Netzpolitik brachte es mit sich, dass der gebürtige Frankfurter zudem im März 2012 Sprecher der netzpolitischen Vereinigung der CDU, dem C-Netz, wurde.

Twitter-Veteran

Dass der Umgang mit digitalen Medien für Peter Tauber mehr Selbstverständlichkeit, als Mittel zum Zweck ist, zeigt seine frühe Anmeldung im sozialen Netzwerk twitter: Sein Account @PeterTauber besteht bereits seit dem 28. Februar 2009, womit Peter Tauber länger als 98,04 Prozent aller User bei twitter angemeldet ist. In fast vier Jahren schaffte er es dabei auf starke 8509 Tweets und 5249 Follower – allein im Dezember 2012 kamen knapp 400 Tweets und 300 Follower hinzu.

Im Zentrum steht die Kommunikation

Betrachtet man die letzten 200 Tweets Taubers, dann schickte er im Schnitt 9,2 Tweets am Tag in die Welt. Dabei bedeutet twitter für den 38-Jährigen vor allem Kommunikation: Seine Reply-Rate liegt bei 42 Prozent ; in 80 Prozent  seiner letzten 200 Tweets nannte er andere User, wobei er sich auf 113 verschiedene User bezog und damit ein breites Spektrum an Usern anvisierte.

Politische Meinungen und Seitenhiebe

Die Inhalte seiner Tweets sind überwiegend politisch: Neben positiven Meinungsäußerungen, wie zum Beispiel zur Steuerreform auf dem Bierdeckel oder der steuerlichen Gleichstellung eingetragener Lebenspartnerschaften, bekommt auch der politische Gegner, vor allem die SPD, immer wieder einen Seitenhieb ab. So retweetete Tauber beispielsweise, dass Steinbrück in Zukunft zum Papageien Sigmar Gabriels werde, da seine Interviews nun im Willy-Brandt-Haus autorisiert würden.

Nicht nur Netzpolitik

Fazit: Peter Tauber nutzt twitter vor allem zu Kommunikation und Meinungsäußerung im Rahmen aktueller politischer Kontroversen. Dabei widmet er sich einer breiten Palette politischer Themen. Netzpolitik im engeren Sinne und die Enquete-Kommission machen daher nur einen kleineren Teil seiner Aktivitäten aus. Bedenkt man die rege twitter-Aktivität Taubers, sollte darüber hinaus positiv hervorgehoben werden, dass „Der schwarze Peter“ seinen Account selbst bespielt.

Hier finden Sie die komplette Serie “So twittern Politiker”.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.