Image
Interview-Default-Motiv-1500x984
Artikel

Release der Kultur-App “BRUT berlin” am 17. Oktober im BASE_camp

20

Okt
2011

Veröffentlicht am 20.10.2011

Bildung und Boulevard: In der Web-App BRUT berlin verschmilzt Kulturkritik mit Unterhaltung[/caption]Ein Porträt Berliner Kunst und Kultur zwischen Feuilleton und Boulevard, Kritik und Unterhaltung – darum geht es bei der neuen Web-App BRUT BERLIN, die am vergangenen Montag im BASE_camp offiziell vorgestellt wurde.

Entwickelt wurde das Format auf HTML5-Basis von Studenten des Instituts für Kultur- und Medienmanagement in Zusammenarbeit mit Michael Paustian, stellv. Chefredakteur der BILD  und seiner App-Redaktion, mit dem Ziel, die Berliner Kulturszene aus einer ganz eigenen Sicht zu analysieren, zu beobachten und zu kommentieren. Das dahinterstehende Konzept ist es, Boulevard mit Feuilleton zu vermischen, um Kulturthemen an ein breites Publikum zu vermitteln.

Mal ironisch, mal todernst wird eine essayistische Bestandsaufnahme geliefert, für die der Redaktion kein Thema zu abwegig erscheint: Porträts von Stadtmusikern, Ekelkunst, die dem Leser Übelkeit verspricht, Samenbomben, die der Rückeroberung des Berliner Stadtraums dienen, oder eine akustische Stellungnahme als Versuch, sich von allen Generationslabels freizumachen.

Fotos des Releases im BASE_camp kann man hier ansehen, den offiziellen Trailer zum Film gibt es hier und hier ein kurzes Interview mit den Machern.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Über den Autor

Die Autorin hat unser Unternehmen zwischenzeitlich verlassen. Quandt war bis zum Mai 2015 Leiterin des BASE_camps und hatte in dieser Funktion maßgeblichen Anteil am Ausbau des Flagshipstores in Berlin-Mitte zum digitalen Kompetenzzentrum und Treffpunkt der Szene mit diversen Liveformaten.