Image
Regierungen, Unternehmen und Internet Governance
Artikel

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans im Internet!

05

Mrz
2012

Veröffentlicht am 05.03.2012

Am 27. März 2012 findet zum fünften Mal der von der E-Plus Gruppe und der Stiftung Digitale Chancen initiierte UdL Digital Roundtable statt. Diesmal soll über lebenslanges Lernen in der Informationsgesellschaft diskutiert werden. Jeder hat im Vorfeld die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen oder sich zur Expertendiskussion anzumelden.

Neue Herausforderungen

Das Internet beeinflusst traditionelle Berufsbilder und verändert die erforderlichen Qualifikationen. Menschen, die in Berufen arbeiten, in denen sie bislang nur selten mit digitalen Medien in Berührung kamen, werden in den nächsten Jahren vor neue Herausforderungen gestellt.

IT-Kenntnisse werden zur wesentlichen Qualifikation, um die Beschäftigungsfähigkeit zu wahren und digitale Endgeräte erfolgreich in den Berufsalltag einbinden zu können. Welche Rolle spielen das Internet und mobile Endgeräte beim lebenslangen Lernen? Welchen Beitrag können Einrichtungen der non-formalen Bildung – wie Bibliotheken – dazu leisten?

Berufe im Wandel

Das fünfte Roundtable Gespräch beschäftigt sich mit der Frage, welche Berufsbilder in den nächsten Jahren einem besonders großen Wandel unterworfen sein werden und wo es nötig ist, bereits jetzt Qualifizierungsmaßnahmen zu starten. Um diese und weitere Fragen zu erörtern, bringen wir erneut Experten aus Medien, Bildung, Politik und Gesellschaft zusammen.

Jeder kann mitmachen

Die Stiftung Digitale Chancen hat dazu wieder eine Plattform bereitgestellt, auf der bereits im Vorfeld jeder die Möglichkeit hat, sich einzubringen. Die eingegangen Thesen werden dann am 27. März gemeinsam mit Experten diskutiert. Will man selbst an der Diskussionsrunde teilnehmen, kann man sich auch dafür auf der Plattform registrieren.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Über den Autor

Harald Geywitz ist Repräsentant Berlin im Bereich Government Relations bei Telefónica Deutschland.