Image
UdL-Digital-Talk-Teuteberg-AND-4906-Credits-Henrik-Andree-Header-2540x1000-1.jpg
Linda Teuteberg, Cherno Jobatey und Nils Seebach, Foto: Henrik Andree
Artikel

UdL Digital Talk auf YouTube:
Die Chancen der Digitalisierung ergreifen

03

Jan
2020

Veröffentlicht am 03.01.2020

Foto: Henrik Andree

Digital first, Bedenken second – wieviel Digitalisierung verträgt Deutschland? Unter dieser Überschrift diskutierten im Dezember 2019 FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg und Unternehmer Nils Seebach moderiert von Cherno Jobatey.

Wird Digitalisierung als Bedrohung wahrgenommen und was kann dagegen getan werden? So fragt eingangs Linda Teuteberg im Basecamp, während Nils Seebach mehr „Erwachsenenbildung“ gegen falsche Ängste fordert. Die Diskussion widmet sich der ganzen Breite der digitalen Themen – vom Mobilfunkausbau und Bürgerinitiativen gegen 5G, über Bildung und deren Wandel in digitalen Zeiten bis hin zu Einwanderungsgesetz und Digitalministerium.

Von Cherno Jobatey auf die Bürgerinitiativen gegen 5G angesprochen, spricht sich Linda Teuteberg gegen die NIMBY-Haltung aus und kritisiert, dass es eben teilweise dieselben Leute seien, die bessere Versorgung haben wollten und doch keinen Infrastrukturausbau. Nils Seebach setzt da auf die bekehrende Wirkung von Alltagserfahrungen und fragt das Publikum im Basecamp, wer denn nun tatsächlich von heute auf morgen auf sein Smartphone verzichten wolle. An diesem Abend wollte das niemand.

Keine Diskussion über die digitale Transformation kommt mehr ohne bildungspolitische Fragen aus, so auch bei diesem UdL Digital Talk. Besonderes Gewicht in der Debatte hat allerdings der Wandel von Bildung insgesamt, auf den Oxford-Absolvent Seebach eindringlich hinweist. Aus seiner Sicht nimmt die Bedeutung formaler Bildung stark ab und es muss mehr Bildung parallel zur Arbeit geben.

In der munteren Diskussion mit den Gästen vor Ort gibt es dann auch noch Podcast-Tipps von Nils Seebach, die er täglich höre, nämlich Online Marketing Rockstars und Kassenzone. Vielleicht ein Erfolgsrezept, um ebenso erfolgreich wie der Unternehmer zu werden?

Abschließend fragt Cherno Jobatey, ob Deutschland denn wetterfest für digital stürmische Zeiten sei? Seebach macht sich Sorgen um Familienunternehmen und wie dieser Bestand, dieses „Asset“ der deutschen Wirtschaft, in die digitale Zeiten transformiert werden kann. Seebachs Urteil über die Automobilindustrie hingegen ist sehr klar: sie habe den Nimbus innovativer Autotechnik verspielt, was Seebach für “ein Verbrechen an der deutschen Industrie“ hält.

Linda Teuteberg sieht Deutschland eindeutig noch nicht ausreichend wetterfest für die Digitalisierung, aber aus ihrer Sicht könnten wir es sein. Gute Voraussetzungen seien doch vorhanden, allerdings würden noch nicht die richtigen Maßnahmen ergriffen, aber es kann aus ihrer Sicht noch gelingen.

Fazit der FDP-Generalsekretärin und #Brandenburgerin nach dem Abend war jedenfalls: „Es ist gut, dass wir uns heute kennengelernt haben.“ Das hören wir im Basecamp immer gern und freuen uns auf die Gespräche am digitalen Puls der Zeit im Jahr 2020!

Das Video mit allen Highlights des UdL Digital Talks mit Linda Teuteberg und Nils Seebach findet ihr hier:

Erst nach dem Klick wird eine Verbindung zu YouTube aufgebaut. Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Den ausführlichen Nachbericht findet ihr hier auf basecamp.digital: Die Chancen der Digitalisierung ergreifen

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Über den Autor

Harald Geywitz ist Repräsentant Berlin im Bereich Corporate Affairs bei Telefónica Deutschland.