Image
Foto: CC BY 2.0 Credit How to start a blog in 2018. Ausschnitt bearbeitet.
Artikel

Twitter-Analyse:
Alle folgen Böhmermann – und wem noch?

24

Sep
2018

Veröffentlicht am 24.09.2018

Eine Studie der Berliner Agentur pollytix analysierte kürzlich das Twitter-Verhalten von Abgeordneten im Bundestag. Das Ergebnis: Politik findet längst nicht mehr nur im Plenarsaal, sondern auch auf Twitter statt. Mit einer Twitter-Aktivität von 94 Prozent katapultieren sich die Grünen an die Spitze der engagiertesten Twitterer. Das Schlusslicht bilden die Unionsparteien CDU und CSU (CSU: 57 Prozent/CDU: 51 Prozent). Laut Studie, folgen die Bundestagsabgeordneten am häufigsten ihren eigenen Köpfen innerhalb der Partei. Bei genauerer Betrachtung wird schnell klar: Regierungssprecher Steffen Seibert ist der der wichtigste Twitter Account im MdB-Universum. Ganze 318 Abgeordnete folgen dem Chef des Bundespresseamtes. Insgesamt haben 73 Prozent aller Abgeordneten im 19. Deutschen Bundestag einen Twitter-Account. Durchschnittlich folgt jeder dieser Accounts rund 647 weiteren Accounts. Doch wem folgen die Politiker außerhalb ihrer Politikbubble?

Medien-Stars am Polit-Himmel

Foto: CC BY 2.0 Credit How to start a blog in 2018. Ausschnitt bearbeitet.

Die Twitter-Accounts von Medien, Journalist*innen und Blogger*innen haben es den Abgeordneten besonders angetan: Von den 100 meistgefolgten Accounts, werden 47 Prozent von Medienangeboten belegt: Tagesschau auf Platz 1, dicht gefolgt von Spiegel Online und der Süddeutschen Zeitung. Neben den Kurznachrichten der Medienhäuser reihen sich auch eine Schar an Blogger*innen und Journalist*innen. Wer glaubt, Jan Böhmermann wäre der Held unter den politischen Influencern, der irrt. Netzaktivist Sascha Lobo steht mit 154 Followers unter den Bundestagsabgeordneten- auf gleichem Rang. Die Parteien unterscheiden sich nicht nur in ihren Farben und Wahlprogrammen, sondern auch in ihrem Follow-Verhalten: wo Jan Böhmermann von der FDP, der Linken und der SPD seinen Hype erlebt, fährt Sascha Lobo in der SPD-Fraktion seine Follower-Anzahl hoch.

Netzpolitik ist Thema

Aber nicht nur die beiden haben politisch ein Wörtchen mitzureden. Journalist*innen aus Print- und Online-Medien sowie die Fernsehjournalistin Dunja Hayali reihen sich auch unter den Top-10 der meistgefolgten Journalist*innen und Blogger*innen. Unter ihnen befinden sich Journalist*innen von, Spiegel Online, ZDF, Bild am Sonntag, Tagesspiegel, Freitag und der Welt. Dass Netzpolitik nicht mehr nur Nischenthema ist, zeigt die Studie ebenfalls: 29 Prozent aller Abgeordneten interessieren sich für netzpolitische Updates. Mit netzpolitik.org findet sich innerhalb des Rankings einer der meistgelesenen Blogs. Daneben haben auch junge politische Formate, wie Jung&Naiv von Tilo Jung, im Bundestag eine Chance und werden gern gefolgt.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.