Image
Foto: CC BY 2.0 Credit How to start a blog in 2018. Ausschnitt bearbeitet.
Artikel

Twitter-Analyse:
Alle folgen Böhmermann – und wem noch?

24

Sep
2018

Veröffentlicht am 24.09.2018

Eine Studie der Berliner Agentur pollytix analysierte kürzlich das Twitter-Verhalten von Abgeordneten im Bundestag. Das Ergebnis: Politik findet längst nicht mehr nur im Plenarsaal, sondern auch auf Twitter statt. Mit einer Twitter-Aktivität von 94 Prozent katapultieren sich die Grünen an die Spitze der engagiertesten Twitterer. Das Schlusslicht bilden die Unionsparteien CDU und CSU (CSU: 57 Prozent/CDU: 51 Prozent). Laut Studie, folgen die Bundestagsabgeordneten am häufigsten ihren eigenen Köpfen innerhalb der Partei. Bei genauerer Betrachtung wird schnell klar: Regierungssprecher Steffen Seibert ist der der wichtigste Twitter Account im MdB-Universum. Ganze 318 Abgeordnete folgen dem Chef des Bundespresseamtes. Insgesamt haben 73 Prozent aller Abgeordneten im 19. Deutschen Bundestag einen Twitter-Account. Durchschnittlich folgt jeder dieser Accounts rund 647 weiteren Accounts. Doch wem folgen die Politiker außerhalb ihrer Politikbubble?

Medien-Stars am Polit-Himmel

Foto: CC BY 2.0 Credit How to start a blog in 2018. Ausschnitt bearbeitet.

Die Twitter-Accounts von Medien, Journalist*innen und Blogger*innen haben es den Abgeordneten besonders angetan: Von den 100 meistgefolgten Accounts, werden 47 Prozent von Medienangeboten belegt: Tagesschau auf Platz 1, dicht gefolgt von Spiegel Online und der Süddeutschen Zeitung. Neben den Kurznachrichten der Medienhäuser reihen sich auch eine Schar an Blogger*innen und Journalist*innen. Wer glaubt, Jan Böhmermann wäre der Held unter den politischen Influencern, der irrt. Netzaktivist Sascha Lobo steht mit 154 Followers unter den Bundestagsabgeordneten- auf gleichem Rang. Die Parteien unterscheiden sich nicht nur in ihren Farben und Wahlprogrammen, sondern auch in ihrem Follow-Verhalten: wo Jan Böhmermann von der FDP, der Linken und der SPD seinen Hype erlebt, fährt Sascha Lobo in der SPD-Fraktion seine Follower-Anzahl hoch.

Netzpolitik ist Thema

Aber nicht nur die beiden haben politisch ein Wörtchen mitzureden. Journalist*innen aus Print- und Online-Medien sowie die Fernsehjournalistin Dunja Hayali reihen sich auch unter den Top-10 der meistgefolgten Journalist*innen und Blogger*innen. Unter ihnen befinden sich Journalist*innen von, Spiegel Online, ZDF, Bild am Sonntag, Tagesspiegel, Freitag und der Welt. Dass Netzpolitik nicht mehr nur Nischenthema ist, zeigt die Studie ebenfalls: 29 Prozent aller Abgeordneten interessieren sich für netzpolitische Updates. Mit netzpolitik.org findet sich innerhalb des Rankings einer der meistgelesenen Blogs. Daneben haben auch junge politische Formate, wie Jung&Naiv von Tilo Jung, im Bundestag eine Chance und werden gern gefolgt.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Über den Autor

Harald Geywitz ist Repräsentant Berlin im Bereich Government Relations bei Telefónica Deutschland.