Image
Foto: Nico Lumma
Artikel

Einladung zum UdL Digital Talk mit Renate Künast und Nico Lumma

16

Mai
2013

Veröffentlicht am 16.05.2013
Renate Künast

Renate Künast, Foto: Bündnis 90/Die Grünen

Theoretisch dürften einige Politiker dieser Tage schlecht schlafen. Denn: Fast jeder Dritte Bundesbürger ist nach einer neuen Studie politikverdrossen. Was das heißt? Dass nicht nur das Interesse an politischen Ereignissen abnimmt sondern ebenso die Bereitschaft, sich als Bürger an politischen Prozessen – wie Wahlen – zu beteiligen. Woraus resultiert diese Politikverdrossenheit und – fast noch wichtiger – wie kann sie eingedämmt werden? Darüber diskutieren am 22. Mai um 18.30 Uhr beim UdL Digital Talk im BASE_camp Renate Künast Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und Nico Lumma, Internet-Pionier der ersten Stunde und Co-Vorsitzender von D64 – Zentrum für digitalen Fortschritt.

Foto: Nico Lumma

“Kann die Digitalisierung Politikverdrossenheit abbauen oder befeuert sie diese” soll die zentrale Frage sein, mit der Moderator Cherno Jobatey Renate Künast und Nico Lumma konfrontiert. Sind Tools wie Liquid Feedback, Wikipedia, twitter und Facebook imstande, Menschen zu mehr politischer Anteilnahme zu bewegen? Oder aber führt digitale Kommunikation im politischen Kontext dazu, dass zwar die Bereitschaft, einen Knopf zu drücken, steigt, gleichzeitig aber das fundamentale Interesse aufgrund von permanenter Verfügbarkeit und einem Überangebot abnimmt? Sind Politiker am Ende eventuell schuld, weil sie zu wenig den Dialog mit dem Bürger suchen? Oder aber ist es der zunehmende digitale Dialog, durch den sich Bürger enttäuscht von der Politik abwenden, weil ihre Bedürfnisse nun offensichtlich nicht ernst genommen werden?

Diskutieren Sie mit Renate Künast und Nico Lumma am 22. Mai um 18.30 Uhr (Einlass um 18.00 Uhr) im BASE_camp. Melden Sie sich kostenlos über facebook und Xing für den UdL Digital Talk “Kann die Digitalisierung Politikverdrossenheit abbauen oder befeuert sie diese” an.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.