Image
Jutta Croll (Stiftung Digitale Chancen), Godert Vinkesteijn (E-Plus Gruppe) , Dr. Per Christiansen (Hans-Bredow-Institut), Prof. Herbert Kubicek (Stiftung Digitale Chancen)
Artikel

Digitale Integration als gemeinsame Aufgabe

07

Sep
2010

Veröffentlicht am 07.09.2010

Die E-Plus Gruppe ist neuer Partner der Stiftung Digitale Chancen. Damit bekräftigt die E-Plus Gruppe ihr Engagement zur Digitalen Integration – eine Aufgabe, die angesichts der Zahlen zur Internetnutzung des (N)ONLINER Atlas 2010 weiterhin große Bedeutung hat. Zwar sind 72 Prozent der Deutschen mittlerweile im Netz, nach wie vor aber zählen deutlich mehr Männer als Frauen zu den Onlinern, sind Jüngere stärker im Netz vertreten als Ältere, ebenso Haushalte mit hohem Einkommen und Bildungsniveau. Wie die Sonderstudie ‘Digitale Gesellschaft’ zeigt, zählen zwei Drittel der Bevölkerung zu den so genannten Digitalen Außenseitern und Gelegenheitsnutzern. Nur eine Minderheit der Deutschen ist in der Lage, die digitalen Möglichkeiten beruflich und privat in vollem Umfang auszuschöpfen.

Jutta Croll (Stiftung Digitale Chancen), Godert Vinkesteijn (E-Plus Gruppe) , Dr. Per Christiansen (Hans-Bredow-Institut), Prof. Herbert Kubicek (Stiftung Digitale Chancen), Foto: E-Plus Gruppe

„Diese Ergebnisse zeigen die Notwendigkeit, ein Bewusstsein für die Chancen der Internetnutzung in allen Teilen der Bevölkerung zu schaffen, die Stiftung arbeitet mit innovativen Projekten und Maßnahmen seit dem Jahr 2002 an dieser Aufgabenstellung,“ betont Prof. Dr. Herbert Kubicek, wissenschaftlicher Direktor der Stiftung Digitale Chancen.

Zum neuen Mitglied des Vorstands der Stiftung Digitale Chancen wurde am heute der Chief Financial Officer des Unternehmens E-Plus Mobilfunk GmbH & Co KG, Godert Vinkesteijn, gewählt. „Gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen wird die E-Plus Gruppe daran arbeiten, die Medienkompetenz der Bevölkerung zu fördern und die Internetnutzung weiter voranzubringen“, so Godert Vinkesteijn anlässlich seiner Wahl in den Vorstand der Stiftung. Er kündigte eine gemeinsame Veranstaltungsreihe im Berliner Büro der E-Plus Gruppe an: Unter dem Titel „UdL Digital Roundtable“ werden regelmäßige Informationsveranstaltungen und Diskussionen zum Thema Digitale Integration geführt.

Der Beirat: Hannelore Altmann (Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland), Dr. Gunnar Bender (E-Plus Gruppe), Hans Bender (Bundesarbeitskreis Medien), Andrea Berger, Susanne Bernsmann, Carolin Bretl (alle Stiftung Digitale Chancen), Dr. Per Christiansen, Iris Cornelssen (Aktion Mensch), Jutta Croll (Stiftung Digitale Chancen), Prof. Dr. Burkhard Fuhs (Deutsche Bischofskonferenz), Dieter Glaap (Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V.), Marc Heinitz (Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V.), Jan Hoffmann (Vertreter des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen), Mario Junglas (Deutscher Caritasverband), Bettina Kloppig (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen), Dr. Dieter Klumpp (Alcatel-Lucent Stiftung), Bernd Knopf (Vertreter der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration), Prof. Dr. Herbert Kubicek (Stiftung Digitale Chancen), Dr. Verena Metze-Mangold (Dt. UNESCO Kommission), Ministerialrätin Angelika Müller (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie), Ekkehard Mutschler (Deutscher Kinderschutzbund – Bundesverband), Daniel Ott (Initiative D21), Ulrike Peter (Stiftung Digitale Chancen), Ralf Peter Reimann (Evangelische Kirche in Deutschland), Stephan Röger (Diakonisches Werk der EKD), Daniela Ruhe (Bund der der Deutschen Langjugend), Regierungsdirektor Manfred Rupprich (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie), Freifrau Donata Schenck zu Schweinsberg (DRK Generalsekretariat), Brigitte Scherb (Deutscher LandFrauenverband e.V.), Barbara Schleihagen (Deutscher Bibliotheksverband e.V.), Anna-Christina Seiferth (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), Alissa Sprenger (Stiftung Digitale Chancen), Heike Troue (Deutschland sicher im Netz e.V.), Hans-Jürg Ungeheuer (DRK Generalsekretariat), Godert Vinkesteijn (E-Plus Gruppe), Sven Waske (Evangelische Kirche in Deutschland), Sven Weber (Stiftung Digitale Chancen), Martin Wisskirchen (Paritätischer Wohlfahrtsverband – Gesamtverband e.V.), Hanne Wurzel (Bundeszentrale für Politische Bildung)

Fotos:E-Plus Gruppe

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.