Image
Roboterhand Roboter Handshake Arbeit 4.0
Foto: Shutterstock / Willyam Bradberry
Veranstaltung

Science & People: Mensch oder Maschine – wer entscheidet? (07.11.2019)

07

Nov
2019

Veröffentlicht am 30.10.2019 | Veranstaltungstermin: 07.11.2019 - 18:00 Uhr
Lade Veranstaltungen

Foto: shutterstock / Willyam Bradberry
Ob im Haushalt, in der Medizin oder im Straßenverkehr – an Künstlicher Intelligenz führt kein Weg mehr vorbei. Umso wichtiger ist ein offener Diskurs über das Zusammenspiel von Mensch, Maschine und KI. Wer trifft in Zukunft Entscheidungen? Was kann und darf Künstliche Intelligenz entscheiden? Kann man den Menschen ersetzen? Im Rahmen der Berlin Science Week 2019 möchten wir diese Fragen bei Science & People #8 mit Experten aus Wissenschaft und Praxis diskutieren.

Was ist im Bereich KI bereits möglich? Für welche Branchen und Gesellschaftsbereiche besteht ein hohes Potential für KI? Wer entscheidet eigentlich und welche Entscheidungen kann man einer KI zutrauen? Was sind Beispiele, wo solche Entscheidungen bereits funktionieren? Was sollte eine KI in Zukunft entscheiden können und wie können wir dies gestalten? Welche ethischen Fragen kommen auf und welche Risiken bestehen? Wenn eine KI immer mächtiger wird, kann man dann noch zwischen Mensch und KI unterscheiden, und macht eine Hinterfragung dann überhaupt noch Sinn? Und was passiert eigentlich mit den zugrundeliegenden Daten? Wer hat Zugang zu ihnen und droht uns ein möglicher Datenskandal? Braucht es hier eine rechtliche Regulierung? Was wären Vor- und Nachteile einer solchen Regulierung?

Es debattieren:

  • Professor Dr. Gerd Gigerenzer, Direktor Harding-Zentrum für Risikokompetenz/ Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
  • Dagmar Schuller, CEO und Co-Founder/ audEERING GmbH
  • Prof. Surjo Soekadar, Neurowissenschaftler/ Charité
  • Moderation: Kristine August, PR-Referentin/ Helmholtz-Gemeinschaft

Zur Anmeldung geht es hier.

Veranstaltungsdetails:

Datum: 07.11.2019
Zeit: 18:00 - 20:00
Die Veranstaltung ist vorbei.
Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Über den Autor

Fiene unterstützt das Telefónica BASECAMP Team in den Bereichen Redaktion, PR und Event. Nach ihrem Abschluss im Studiengang „Journalismus & Unternehmenskommunikation“ absolviert sie derzeit ihren Master der „Digitalen Medien und Kommunikationskulturen“ an der Technischen Universität Chemnitz.