Image
Digitalpolitik-Default-Motiv-1500x984
Artikel

Die Social Media Week kommt ins BASE_camp

01

Sep
2011

Veröffentlicht am 01.09.2011

Die Social Media Week findet vom 19. bis zum 23. September 2011 statt.

Was haben Beirut, Bogota, Buenos Aires, Chicago, Glasgow, Los Angeles, Mailand, Moskau, Rio de Janeiro, Sao Paulo, Vancouver und Berlin gemeinsam? In all diesen Städten wird vom 19. bis zum 23. September die Social Media Week stattfinden. Ziel der Social Media Week ist es, herauszufinden, wie sich lokale und regionale Gesellschaften, Kulturen und Wirtschaftssysteme durch die globale Form von Social Media Kommunikation verändern. Wir sind sehr stolz darauf, dass das BASE_camp ein zentrales Venue der Social Media Week sein wird.

Am 20. September um 12.00 Uhr findet zwei Tage nach der Abgeordnetenhaus-Wahl eine Bestandsanalyse unter dem Titel „Wahl Digital“ statt. Gab es einen digitalen Wahlkampf? Und wenn ja: War er erfolgreich? Darüber diskutieren werden Prof. Martin Grothe, Dr. Andreas Bersch, Klas Roggenkamp, Prof. Thomas Heilmann und Björn Böhning.

Am 21. September steht ab 17.00 Uhr das Thema Crowdfunding im Mittelpunkt. Wie können Viele durch die Macht von Social Media gemeinsam ein Unternehmen finanzieren? Geht das überhaupt? Und ist dieser Ansatz erfolgsversprechend?

Ab 18.00 Uhr am 21. September werden dann einmal mehr die Mauern innerhalb Europas fallen, wenn die EU Start-Up-Challenge stattfindet und das „Next Big Thing“ zwischen Stockholm und Lissabon gesucht wird.

Am 22. September ab 18.00 Uhr werden Malina Wiegand (Tchibo) Stefan Keuchel (Google), Jörg Leupold (Häberlein & Maurer) sowie Sachar Kriwoj (E-Plus Gruppe) unter der Moderation von Björn Sievers (Edelman) zum Thema „Big Brands and Social Media“ diskutieren: Können große Marken social sein, und wie gestaltet sich der Implementierungsprozess in großen Organisationen?

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.