Image

Autor:
Nicole Nehaus-Laug

Nicole Nehaus-Laug ist Senior Public Relations Manager bei Telefónica Deutschland. Sie zählt zu den digitalen Pionierinnen in Deutschland und gilt als Kreativitäts- und Innovationstreiberin. Ihre Leidenschaft gehört den Themen Artificial Intelligence und Human – Machine Interaction – wie Leben und Arbeiten wir in der Zukunft.
Neue Artikel | Von Nicole Nehaus-Laug

Über Mythen, Irrtümern, Unwissen und Unbehagen: »Maschinen werden strenger beurteilt als Menschen« – Digitale Ethik im BASECAMP

Am 5. Dezember wurde im BASECAMP die Frage aufgeworfen, »in welcher Welt wollen wir leben.« Braucht die sich wandelnde Gesellschaft neue Regeln oder müssen wir unsere existierenden diskutieren und auf die neuen Umstände anpassen? Die Diskussion über digitale Ethik hat auch viel mit Irrtümern und Unwissen zu tun. Die neue Zeit brauche eine Bildung, die sich an den Wandel anpasst.

Young + Restless: »Games without frontiers« – 5G Gaming

Die Zukunft ist 5G – das gilt auch und besonders für Gaming: Der ultraschnelle Mobilfunkstandard ermöglicht Zocken in Echtzeit. 5G ermöglicht nicht nur die Übermittlung deutlich größerer Datenmengen, sondern auch eine Reaktionszeit – Latenz – nahe null. Das heißt: Zockt man auf dem Smartphone oder dem Tablet ein Spiel mit anderen, ebenfalls vernetzten Usern, kann es in Quasi-Echtzeit beispielsweise ein Wettrennen geben.

BASECAMP wird zum 5G Innovationsraum: O2 startet 5G-Netz

Der 11.11.2019 war nicht nur der Beginn der närrischen Zeit, sondern auch der Startschuss für das erste 5G-Campus-Netz in Berlin. Es wurde in kürzester Zeit sowohl in der sogenannten “Digital Lounge” als auch im BASECAMP selbst zusammen mit Nokia errichtet und anschließend von Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland, im Beisein von Fachjournalisten und Experten…

Noch keine virtuellen Welten in den Wohnzimmern – aber in den Fabriken: Debatte zu »Mixed Realities – Wie weiter nach dem VR/AR-Hype«

Vor wenigen Jahren herrschte Goldgräberstimmung – Virtuelle Realitäten sollten im Alltag der Nutzer Einzug halten und entsprechend bei Anbietern von Hard- und Software die Kassen klingeln lassen. young+restless wagte mit der nüchternen Frage: »Wie weiter nach dem VR/AR-Hype?« den Blick in die Zukunft.