Image
Leute ins Netz bringen-Default-Motiv-1500x984
Artikel

USA:
Bald neue Frequenzauktion

22

Feb
2012

Veröffentlicht am 22.02.2012

In den USA soll eine Frequenzauktion die Engpässe beseitigen, die durch die massive Nutzung des mobilen Internets entstanden sind.

In den letzten fünf Jahren ist die Nutzung des mobilen Internets durch die Etablierung von Smartphones und Tablets massiv gestiegen. Eine der Folgen aus der gestiegenen Nutzung ist auch die Belastung des Netzes. In den USA ist es aktuell zu 80 Prozent ausgelastet. Steigt die Nutzung weiter an, werden die Mobilfunkanbieter schon sehr bald die Anfragen nicht mehr ausreichend befriedigen können.

Frequenzauktion soll helfen

Eine Frequenzauktion, die Teil eines Gesetzespakets, das der US-Kongress letzten Freitag beschlossen hat, soll das Frequenzspektrum erweitern und so Kapazitäten schaffen.

Erneute Versteigerung von Frequenzen

Die zuständige Behörde, die FCC, neigt zu einer sogenannten „Incentive Auction“: Eine solche Frequenzauktion zeichnet sich dadurch aus, dass bereits vergebene Frequenzen im Zuge einer erneuten Versteigerung künftig auch für mobile Breitbandanwendungen genutzt werden könnten. Das verabschiedete Gesetz bemächtigt die FCC eine Frequenzauktion einzuleiten.

Wann die angedachte Frequenzauktion stattfinden wird, steht noch nicht fest.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.