Image

Bundesregierung

Fake News: Gegen Desinformationen in der Corona-Krise

Artikel | Veröffentlicht am 24.04.2020
Wächst die Unsicherheit, wächst das Bedürfnis der Menschen nach Informationen. Umso wichtiger ist, dass die Informationen, die sie bekommen gesichert sind. Falschinformationen oder bewusst verbreitete Desinformationen zum Corona-Virus oder den Maßnahmen zu dessen Eindämmung können dagegen die Unsicherheit befeuern oder gar Panik schüren. EU-Kommission und Bundesregierung haben daher Maßnahmen gegen Fake News ergriffen.

Mobilfunk: Infrastrukturausbau braucht Akzeptanz

Artikel | Veröffentlicht am 21.04.2020
Bundesregierung und Mobilfunkunternehmen haben ambitionierte Ziele für den Mobilfunkausbau vereinbart. Die Erfahrungen der Unternehmen vor Ort und eine neue Umfrage des Bitkom zeigen, wie wichtig die Akzeptanz ist, um die Ausbauziele planmäßig zu erreichen. Der Verband plädiert daher dafür, die Bevölkerung noch besser über Mobilfunktechnologien und ihren Ausbau aufzuklären – dabei könne insbesondere die Bundesregierung eine wichtige Rolle spielen.

#WirVsVirus-Hackathon: Prototypen gehen in die Umsetzungsphase

Artikel | Veröffentlicht am 16.04.2020
Mit einem Hackathon startete die Bundesregierung einen Versuch, digital gegen die sich weltweit ausbreitende Corona-Pandemie vorzugehen. Jetzt gehen die besten der über 1.500 Ideen in die Umsetzungsphase – die Bundesregierung hilft dabei. Auch die EU-Kommission plant einen Hackathon.

Gegen Hass im Netz: Reform des NetzDG vom Kabinett beschlossen

Artikel | Veröffentlicht am 07.04.2020
Um Beleidigungen, Hetze und Hasskommentare in sozialen Medien besser verfolgen zu können, hat die Bundesregierung das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) überarbeitet. Die Reform verschärft Informationspflichten für Unternehmen und will Nutzerrechte stärken. Eine Auswertung, ob das bisherige Gesetz wirksam war, wurde jedoch nicht abgewartet.

Hackathon der Bundesregierung: Programmieren gegen das Coronavirus

Artikel | Veröffentlicht am 26.03.2020
Im Home-Office tüftelten am vergangenen Wochenende knapp 23.000 Freiwillige beim Online-Hackathon #WirVsVirus an digitalen Lösungen, um die Corona-Pandemie und ihre Folgen einzudämmen. Nun wollen auch andere Länder dem Beispiel folgen.