Image
Social Media-Default-Motiv-1500x984
Artikel

So twittern Poliker:
Hannelore Kraft

10

Sep
2012

Veröffentlicht am 10.09.2012

Wie, wann und worüber twittern Politiker? Wir analysieren ihre tweets. Im achten Teil nehmen wir die tweets von Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen unter die Lupe.

twitter für den Wahlkampf

Am 14. März 2012 beschloss der Landtag in Nordrhein-Westfalen vorgezogene Neuwahlen, nach weniger als zwei Jahren befanden sich die Parteien wieder im Wahlkampf. Nur vier Tage später, am 18. März 2012 eröffnete Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen ihren twitter-Account. Bereits nach zwei Tagen konnte sie 600 Follower hinter sich versammeln, mittlerweile sind es über 8000 twitter-User, die ihre tweets lesen.

Live-Ticker über twitter

Ihre Motivation war nach eigener Aussage, einen Live-Ticker ihres Lebens als Politikerin zu betreiben –  und den Wählern über twitter zu zeigen, wie der Alltag als Politiker aussieht. Ihre ersten tweets berichteten gleich ganz konkret davon: der Tag beginnt mit Sport und Frühstück, der nächste tweet widmete sich dem Mittagessen.

Und auch in den folgenden Wochen sollte twitter vor allem dazu genutzt werden, die Follower über die verschiedenen Termine der Ministerpräsidentin zu informieren. Fotos von Wahlkampfveranstaltungen wurden getwittert, Hinweise auf gehaltene Reden, Fototermine, Gesprächsrunden oder auch mal einen Friseurtermin.

Das Team Hannelore Kraft twittert mit

Dabei twittert nicht nur Hannelore Kraft selbst – ein Kürzel hinter der Nachricht verrät den Urheber. Nur wenn HK dahinter steht, hat sie auch selbst die Nachricht abgesetzt. TK bedeutet, ihr Team hat getwittert. Auch bei deren tweets geht es hauptsächlich um den Terminkalender, entweder als Ankündigung oder mit Hinweisen auf Fotos, Interviews oder Videos.

Im Schnitt wird dabei  ein tweet täglich geschrieben. Im Wahlkampf waren es zwar etwas mehr, dafür ist es seit der konstituierenden Sitzung des Landtages etwas ruhiger um ihren twitter-Account geworden. Ein Anlass für Kritik – twitter sei nur als Wahlkampfinstrument genutzt worden, an wirklichem Dialog sei Hannelore Kraft nicht interessiert, sogar Forderungen nach einer Löschung des Accounts wurden von der Jungen Union gestellt.

Hohe Retweet-Rate

Ihre Follower freuen sich aber auch über die wenigen tweets, über drei Viertel davon werden retweeted. Hannelore Kraft hingegen beantwortet oder kommentiert nur selten tweets, ca. 10 Prozent der von ihr geschriebenen Nachrichten sind Antworten auf andere User. Unterhaltungen über twitter sind deshalb eher selten. Die meisten ihrer Nachrichten werden in den Nachmittagsstunden verschickt – dazu passt auch, dass etwa die Hälfte der tweets von ihrem Team geschrieben werden, dies natürlich während der Arbeitszeit.

Fazit: twitter ist für Hannelore Kraft vor allem ein Wahlkampfinstrument, um auf Veranstaltungen oder Aktionen aufmerksam zu machen. Dennoch sieht sie Social Media als wichtigen Teil ihres (politischen) Lebens, allerdings mehr als praktische Ergänzung ihres Alltags denn als wichtiges Kommunikationsinstrument.

Hier finden Sie die komplette Serie “So twittern Politiker”.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.