Image
Carl Frech, Tobias Hübner, Linda Breitlauch, Dirk Poerschke, Jörg Hofstätter: Auf dem Spielplatz mit
Carl Frech, Tobias Hübner, Linda Breitlauch, Dirk Poerschke, Jörg Hofstätter: Auf dem Spielplatz mit "Ludwig", Foto: E-Plus-Gruppe
Artikel

„Game based Learning“ – Computerspiele für das Klassenzimmer im BASE_camp

12

Apr
2011

Veröffentlicht am 12.04.2011

Computerspiele gelten gemeinhin eher als Ärgernis oder Ablenkung, wenn es um Erziehungsfragen geht. Ganz anders sieht dies eine junge Generation von Spiele-Designern: Für sie stellen Computerspiele ein neues digitales Lernmedium dar – fast perfekt dafür geschaffen, Wissen in Zukunft spielerisch und per Computer zu vermitteln.

Carl Frech, Tobias Hübner, Linda Breitlauch, Dirk Poerschke, Jörg Hofstätter: Auf dem Spielplatz mit "Ludwig"

Carl Frech, Tobias Hübner, Linda Breitlauch, Dirk Poerschke, Jörg Hofstätter: Auf dem Spielplatz mit “Ludwig”, Foto: E-Plus-Gruppe

Um diese „Gamification“ des Unterrichts ging es am vergangenen Donnerstag bei der Veranstaltung „ Game based learning – Das Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts als digitaler Spielplatz? “ im BASE_camp. Vorgestellt wurde das Physikspiel „Ludwig“, das ab Herbst in Österreichs Schulen für  für 11- bis 14-Jährige eingesetzt werden wird. Es stammt von dem Wiener Unternehmen „ovos“, dessen Gründer Jörg Hofstätter einer der Panelteilnehmer war.

Neben ihm diskutierten: Prof. Dr. Linda Breitlauch (Mediadesign Hochschule Düsseldorf) , Prof. Carl Frech (Hochschule für angewandte Wissenschaften in Würzburg), Tobias Hübner (Gymnasiallehrer in Bocholt, Dirk Poerschke (Zentrum für Medien und Bildung in Düsseldorf).

Computerspiele werden zukünftig Teil des modernen Unterrichts sein – soweit waren sich an dem Abend alle Panelteilnehmer einig.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Über den Autor

Die Autorin hat unser Unternehmen zwischenzeitlich verlassen. Quandt war bis zum Mai 2015 Leiterin des BASE_camps und hatte in dieser Funktion maßgeblichen Anteil am Ausbau des Flagshipstores in Berlin-Mitte zum digitalen Kompetenzzentrum und Treffpunkt der Szene mit diversen Liveformaten.