Image
Harald Geywitz (li.) und die Gewinner des Schreibwettbewerbs
Harald Geywitz (li.) und die Gewinner des Schreibwettbewerbs, Foto: E-Plus Gruppe
Artikel

Feierliche Preisverleihung zum Schreibwettbewerb 2012

27

Nov
2012

Veröffentlicht am 27.11.2012

Am 26. November wurden die Gewinner des Schreibwettbewerbs des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung im Berliner BASE_camp der E-Plus Gruppe ausgezeichnet.

Der jährlich stattfindende Schreibwettbewerb wurde vor vielen Jahren vom Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung mit Unterstützung der E-Plus Gruppe ins Leben gerufen und richtet sich an eine ganz außergewöhnliche Zielgruppe: Mitmachen können ausschließlich Erwachsene, die in Alphabetisierungskursen das Lesen und Schreiben erlernen.

Was viele nicht wissen: 14 Prozent der erwerbsfähigen Deutschen können zwar einzelne Sätze lesen oder schreiben, nicht jedoch zusammenhängende, auch kürzere Texte wie zum Beispiel eine schriftliche Arbeitsanweisung verstehen. Mit dem Schreibwettbewerb werden funktionale Analphabeten dazu motiviert, sich als Autoren zu betätigen.

Prominente unterstützen Alphabetisierung

Zu dem Motto „Unterwegs“ hatten zuvor hunderte Teilnehmer Bilder und Texte eingereicht, aus denen von einer prominenten Jury drei Gewinner ermittelt wurden. Die Lerner Lili, Nafije und Edgar beeindruckten nicht nur die Jury mit ihren Geschichten: Auf der Facebook-Seite des Bundesverbandes entschied letztlich das Publikum durch eine Abstimmung, wessen Erzählungen ausgezeichnet werden sollten.

Harald Geywitz (li.) und die Gewinner des Schreibwettbewerbs

Harald Geywitz (li.) und die Gewinner des Schreibwettbewerbs, Foto: E-Plus Gruppe


Harald Geywitz, Leiter Government Relations der E-Plus Gruppe sowie Jurymitglied zeigte sich sehr beeindruckt von den Texten und betonte, die Auswahl sei sehr schwer gefallen. „Alle Texte beweisen den großen Mut und die neu erweckte Freude am Schreiben.“

Auch der bekannte Schauspieler Heio von Stetten sowie der ehemals betroffene Kinderbuchautor und Botschafter für Alphabetisierung Tim-Thilo Fellmer hatten zuvor in der Jury eine Vorauswahl getroffen und äußerten bei der Preisverleihung erneut ihre Anerkennung für die Leistung der Gewinner.

Die jeweiligen Siegertexte wurden bei der Veranstaltung von Heio von Stetten vorgetragen. Für den eindrucksvollen Vortrag der Erzählungen erntete der Schauspieler großen Applaus.

Das Jurymitglied Heio von Stetten zeigte sich besonders beeindruckt von der Fähigkeit der Teilnehmer mit Worten zu spielen: „Es ist ja schon schwierig, eine Geschichte mündlich wiederzugeben. Ein Erlebnis so lebhaft schriftlich zu erfassen, erfordert großes Talent.“

Auch Tim-Thilo Fellmer, ehemaliger Betroffener und Jurymitglied , lobte in seiner Rolle als Vorbild und Botschafter für Alphabetisierung die Arbeiten der Teilnehmer. Nach dem erfolgreichen Besuch von Lese- und Schreibkursen ist er als Kinderbuchautor tätig und engagiert sich dafür, anderen Betroffenen Mut zum Lernen zu machen.

Peter Hubertus, Geschäftsführer des Bundesverbandes Alphabetisierung, überreichte die Gewinnerurkunden an die Preisträger. Alle drei Gewinner erhielten weiterhin jeweils als Gewinn ein BASE Tab von der E-Plus Gruppe. Zusätzlich wurden sie mit einem Wochenende in Berlin inklusive Übernachtung im Luxushotel Concorde Berlin belohnt.

Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

In diesem Jahr konnte die Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Annette Schavan als Schirmherrin für den Wettbewerb gewonnen werden. Am 27. November ging die Reise für die Gewinner daher weiter: Im Rahmen der Konferenz zum Abschluss der UN-Weltdekade zur Alphabetisierung (2003-2012) wurden sie nochmals offiziell vom Bundesministerium für Bildung und Forschung beglückwünscht.

Die E-Plus Gruppe unterstützt den jährlichen Schreibwettbewerb, um die Öffentlichkeit auf das Engagement und die Fortschritte der Lernenden aufmerksam zu machen. Ziel des Unternehmens ist es, in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung Menschen dabei zu unterstützen, durch die Fähigkeit zum Lesen und Schreiben miteinander in Verbindung zu treten und an den Möglichkeiten der mobilen Kommunikation teilhaben zu können.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Über den Autor

Die Autorin hat unser Unternehmen zwischenzeitlich verlassen. Quandt war bis zum Mai 2015 Leiterin des BASE_camps und hatte in dieser Funktion maßgeblichen Anteil am Ausbau des Flagshipstores in Berlin-Mitte zum digitalen Kompetenzzentrum und Treffpunkt der Szene mit diversen Liveformaten.