Image
Innovation-Default-Motiv-1500x984
Artikel

E-Plus Gruppe:
Seit 20 Jahren eine feste Größe im deutschen Mobilfunk

13

Mai
2013

Veröffentlicht am 13.05.2013

Mit dem Einzug von E-Plus in den deutschen Mobilfunk vor ziemlich genau 20 Jahren wurde schnell klar, welch wichtige Rolle der neue Anbieter für den Wettbewerb in dem seinerzeit noch jungen Telekommunikationsmarkt haben würde. Mit dem Eintrag der E-Plus Mobilfunk GmbH ins Handelsregister am 5. April 1993 begann eine neue Ära im Mobilfunkwettbewerb und eine einzigartige Industrie- und Erfolgsgeschichte. Heute, 20 Jahre später ist die E-Plus Gruppe mit rund 24 Millionen Kunden der drittgrößte Mobilfunk-Anbieter des Landes. Und wie in den Anfangsjahren steht auch aktuell das runde Geburtstagsjahr ganz im Zeichen des Netzausbaus: In weltweiter Rekordgeschwindigkeit und mit einem seinerzeit komplett neuen Netzstandard gelang es ab 1993, ein funktionierendes Mobilfunknetz aufzubauen. Mit Investitionen von mehreren 100 Millionen Euro setzt das Unternehmen heute voll auf das mobile Breitband und höhere Geschwindigkeiten im mobilen Internet. Auch in den vergangenen beiden Jahren hatte der Anbieter jeweils über 500 Millionen Euro ins Netz investiert. Im Zentrum der Investitionen steht dabei damals wie heute der tatsächliche Kundenbedarf. Und das nicht nur im Netzausbau: Auch auf Produktseite setzte das Unternehmen mit „Erfindungen“ wie der Prepaid-Karte, Minutenpaketen, Discount-Tarifen, Flatrates und Allnet-Flatrates für weniger als 20 Euro auf die Bedürfnisse seiner Kunden.

Demokratisierung des Mobilfunks

Und das zu Preisen, die das Produkt Mobilfunk über die Jahre endgültig für jedermann erschwinglich gemacht haben. Diese Demokratisierung des Mobilfunks ist eine der „Lebensleistungen“ der E-Plus Gruppe und ihrer Marken und zeigt die Bedeutung des Mobilfunkanbieters für den Markt und die Verbraucher. Seit Gründung ist das Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf eine kundenorientierte Alternative zum einstigen Duopol aus Telekom und Vodafone.

Die E-Plus Gruppe wird 20 Jahre alt

Die E-Plus Gruppe wird 20 Jahre alt, Quelle: E-Plus

Kundenbedürfnisse als Treiber der Entwicklung

Über 4.000 Mitarbeiter versorgen rund 24 Millionen Kunden mit Sprachtelefonie, SMS und zunehmend auch mobilem Internet. Als erster Netzbetreiber setzte E-Plus ab 2005 auf eine Mehrmarkenstrategie. Mehrere Marken mit unterschiedlichen Produkten bedienen seitdem zielgruppenspezifisch verschiedene Kundensegmente statt alle Kundenbedürfnisse über einen Kamm zu scheren. Dazu gehören die Flatrate-Marke BASE sowie Anbieter speziell für Online-Surfer oder Zielgruppen mit Migrationshintergrund. simyoblau.de, Ortel, Ay Yildiz oder yourfone sind aus dem deutschen Telekommunikationsmarkt nicht wegzudenken.

Mobiles Internet im Fokus

Wie kaum eine Anwendung seit Beginn des Mobilfunks prägt aktuell die mobile Nutzung von Datenservices den Markt und damit auch die Anbieter. Der Smartphone-Boom und das massive Wachstum der mobilen Datennutzung sorgen für eine grundlegende Veränderung der Geschäftsmodelle der Anbieter – und damit auch bei E-Plus: statt ein auf Sprache fokussiertes Business zählt jetzt ein datenzentriertes Geschäftsmodell. Neben dem Netzausbau sind auch hier die passenden Angebote für die Kunden erfolgsentscheidend. Mit attraktiven Allnet-Flats und einem passenden Smartphone-Sortiment wird die E-Plus Gruppe mit ihren Marken diesem Trend gerecht. Das Ziel und gleichzeitig der Anspruch des Unternehmens: Alle üblichen mobilen Smartphone-Anwendungen sollen dort, wo sich die Kunden üblicherweise aufhalten, auf hohem Niveau nutzbar sein. Mobiles Datenvergnügen immer und überall nutzbar – und für jedermann bezahlbar! Auch hier steht dies im Mittelpunkt der Bestrebungen von E-Plus.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.