Image
Medien-Default-Motiv-1500x984
Artikel

BERLINALE 2015 in den sozialen Netzwerken – Gut informiert und live dabei

04

Feb
2015

Veröffentlicht am 04.02.2015

Wenn ab Donnerstag die Berlinale wieder Filmstars auf den roten Teppich und Filmfans in die Kinos lockt, können Cineasten auch in den sozialen Netzwerken fast live dabei sein. Allein das Angebot an offiziellen Accounts des Filmfestivals ist beachtlich. Elf Facebookseiten – von der Berlinale-Hauptseite über die speziellen Filmreihen-Angebote wie Berlinale Shorts, Panorama und Forum bis hin zu der Rubrik Kulinarisches Kino – versorgen Interessierte in englischer Sprache mit Informationen über das internationale Filmfestival. Die Seite Perspektive Deutsches Kino hält auch ein Informationsangebot in deutscher Sprache für die Facebookfans bereit. Neben zahlreichen Fotoalben stellen die Initiatoren vor allem Videos mit Zusammenschnitten von Pressekonferenzen und anderen Veranstaltungen der Berlinale auf die Fanseiten.

Bei Twitter sind die Filmfestspiele mit drei Accounts präsent: Unter @berlinale, @PressBerlinale und dem Nachwuchsformat @berlinale_talents bleiben sowohl Cineasten als auch Journalisten zielgruppenorientiert auf dem Laufenden. Auch bei LinkedIn, Youtube und Instagram ist die Berlinale aktiv.

Social-Media-Vielfalt auf einen Klick

Auf das Smartphone kommen viele Berlinale-Serviceangebote neben der mobilen Website m.berlinale.de auch via App für Apple und Android. Neben dem Programm und Informationen zu den Spielstätten gibt es Videoübertragungen von Pressekonferenzen und Festivitäten rund um die Filmvorführungen.

Neu ist in diesem Jahr die offizielle Social Hub moments.berlinale.de des Festivals, auf der Fotos, Posts und Tweets von Filmfreunden und Schauspielern an einem zentralen Ort zusammenkommen. Eine Redaktion trifft eine Auswahl aus den Posts unter den Hashtags #BerlinaleMoments und #Berlinale auf Twitter, Instagram sowie tumblr und präsentiert sie in dem digitalen Schaufenster.

Der direkte Draht zu den Stars

Wer es lieber ungefiltert mag, kann den Stars und Sternchen, die in Berlin zu Gast sein werden, auch direkt auf Twitter folgen. Der diesjährige Jury-Präsident, Regisseur und Drehbuchautor Darren Aronofsky ist ein aktiver Twitterer. Schauspieler James Franco, der mit drei Filmen bei der Berlinale vertreten ist, lässt seine Fans über den Kurznachrichtendienst ebenfalls an seinem Wirken teilhaben. Auch Richard Madden, Jamie Dornan und die Newcomerin Maisie Williams haben verifizierte Accounts, über die sie selbst twittern. Zwar nicht auf Twitter, aber auf dem roten Teppich in Berlin wird Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman die Blicke auf sich ziehen. Sie ist eine der wenigen auf der Berlinale erwarteten internationalen Filmstars, die ihre Auftritte gern auf ihrer offiziellen Facebook-Seite für ihre Fans dokumentiert.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Über den Autor

Harald Geywitz ist Repräsentant Berlin im Bereich Government Relations bei Telefónica Deutschland.