Image
Dan Wilton/The Red Bulletin (CC) https://www.flickr.com/photos/25958224@N02/8122856863
Dan Wilton/The Red Bulletin (CC) https://www.flickr.com/photos/25958224@N02/8122856863
Artikel

IoT Kitchen Talk im BASECAMP:
Cyborg sieht Farben als Töne

08

Jun
2016

Veröffentlicht am 08.06.2016

Foto: Flickr / Neil Harbisson (CC)
Die Zukunft hat bereits begonnen. Während die meisten noch über Folgen der Digitalisierung nachdenken, spüren einige Menschen sie längst im eigenen Körper. Eine neue Spezies entsteht, deren Fähigkeiten über alles bisher Mögliche hinausgehen: Cyborgs sind kybernetische Organismen aus Mensch und Maschine, die in Berlin sogar schon einen Verein für ihre besonderen Belange gründeten. Im nächsten Monat kommt einer der berühmtesten Cyborgs der Welt ins Telefónica BASECAMP.

Der Mobilfunkanbieter mit den meisten Kunden in Deutschland und die CeBIT geben der Diskussion über die Digitalisierung und das Internet der Dinge neue Impulse. Am 4. Juli laden Telefónica Deutschland und die CeBIT Global Conferences zu ihrer ersten gemeinsamen Veranstaltung ein. Beim IoT Kitchen Talk über Roboter, Cyborgs und Sensoren werden über 200 Teilnehmer im Telefónica BASECAMP in Berlin erwartet.

Neil Harbisson: Übermenschliche Fähigkeiten durch Antenne

Ein Höhepunkt wird die Keynote von Neil Harbisson sein, der eine implantierte Antenne am Kopf trägt, die seine Sinne erweitert. Mit ihren Sensoren nimmt der weltbekannte Cyborg, der seit seiner Geburt nur Grautöne sehen kann, die Farben seiner Umwelt elektronisch wahr. Sie werden als Töne über die Schädelknochen zum Innenohr übertragen und Neil Harbisson hört damit sogar Farben, für die andere Menschen blind sind, weil sie nicht zu unserem sichtbaren Spektrum gehören.

Selbst Telefonanrufe empfängt er durch seine Sensoren direkt im Kopf und diese elektronische Telepathie ist nicht das Ende seiner Entwicklung. “Auch wenn die Grundstruktur meiner Antenne permanent ist, entwickelt sie sich ständig weiter”, sagte der Cyborg bei einem Interview mit der Wiener Zeitung. Im Telefónica BASECAMP erfahren wir mehr darüber.

IoT Kitchen Talk: Save the Date für den 4. Juli 2016 im Telefónica BASECAMP

IoT Kitchen Talk: Save the Date für den 4. Juli 2016 im Telefónica BASECAMP

Beim IoT Kitchen Talk werden außerdem hochkarätige Sprecher von Telefónica und CeBIT sowie dem Elektroroller-Hersteller Unu oder den Hightech-Klimaschützern der South Pole Group über solche Fragen diskutieren: “Wie wird sich unsere Gesellschaft durch das Zusammenleben mit Robotern und intelligenten Maschinen verändern?” oder “Wie kann man durch mehr Daten weniger Abgase produzieren?” und “Wie programmierbar wird unsere Gesundheit?

Konkrete Showcases und Zeit fürs Netzwerken runden den Tag ab: Der bekannte Raubsaurier Tristan aus dem Berliner Naturkundemuseum wird wieder lebendig und läuft als Augmented Reality durch die Gänge des Telefónica BASECAMP. Die Teilnehmer der Veranstaltung können sich dort auch gleich einen Chip implantieren lassen, der Türen öffnet oder zum Austausch elektronischer Visitenkarten dient. So werden sie selbst zu Cyborgs und tragen das Internet der Dinge immer am Körper. Bereits auf der CeBIT standen die Besucher dafür Schlange.

Kitchen Talk: In der Küche sind die Gespräche am besten

Die Digitalisierung drängt in immer mehr Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft und läuft immer schneller. Deshalb setzen wir mit dieser ersten Veranstaltung in Berlin die Diskussion fort, die auf der CeBIT im März begann”, sagt Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG. “Mit Telefónica Deutschland und dem Telefónica BASECAMP im Herzen der Hauptstadt haben wir starke Partner.”

Der Kitchen Talk hatte sich schon auf den CeBIT Global Conferences in Hannover bewährt und wird deshalb auch in Berlin als Diskussionsformat genutzt. “Das kennt jeder aus seinem privaten Umfeld”, erklärt Oliver Frese. “In der Küche sind die Gespräche immer die besten.”

Telefónica Deutschland gestaltet die digitale Transformation nicht nur als Unternehmen, sondern bringt sich auch aktiv in die öffentliche Debatte über Chancen und Risiken ein”, sagt Thorsten Dirks, CEO von Telefónica Deutschland. “Unser Forum für solche Diskussionen ist das Telefónica BASECAMP. Hier treffen sich Vordenker, Querdenker und Macher, um neue Wege für die Digitalisierung der Gesellschaft, das Internet der Dinge, Arbeit 4.0 und Digitalpolitik zu finden.”

Mehr Informationen über die Speaker und Showcases beim IoT Kitchen Talk sowie eine Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Über den Autor

Markus Oliver Göbel war bis September 2019 Senior Public Relations Manager und Pressesprecher für das Telefónica BASECAMP. Davor arbeitete er bei Telefónica Deutschland als Pressesprecher für Innovationen, B2B, Netztechnik, Startups und Social Media. Der Diplom-Journalist absolvierte die Deutsche Journalistenschule und schrieb viele Jahre für FTD, DIE ZEIT, Wirtschaftswoche und andere große Medien. Außerdem auch für bekannte Blogs wie TechCrunch oder News-Websites wie AreaMobile und Heise Online.