Image
Übergabe der BASE Tabs, Foto: E-Plus Gruppe
Artikel

BASE Tabs für Seniorinnen und Senioren jetzt auch in NRW

10

Jul
2012

Veröffentlicht am 10.07.2012

Wie bereits berichtet, vergibt E-Plus Tablet-PCs an Seniorinnen und Senioren in verschiedenen deutschen Städten. Nachdem die Aktion „BASE Tabs für Seniorinnen und Senioren“ bereits in Berlin, Bremen und Ulm erfolgreich angelaufen ist, wurden nun in den NRW-Städten Düsseldorf, Bochum, Witten, Herten und Borkum BASE Tabs an Senioreneinrichtungen ausgegeben. Partner des Projektes ist die Stiftung Digitale Chancen.

Die Generation „Silver Surfer“ kommt in Schwung – immer mehr Seniorinnen und Senioren möchten das Internet für sich entdecken und die damit verbundenen Vorteile für sich nutzen. Bis zum Frühjahr 2013 stellt E-Plus daher in Senioreneinrichtungen älteren Menschen mit dem BASE Tab einen anwenderfreundlichen Tablet-PC samt einer Internetflatrate für ein Jahr kostenlos zur Verfügung. Die Stiftung Digitale Chancen evaluiert begleitend, inwieweit Tablet-PCs dabei helfen können, anfängliche Berührungsängste wegen der ungewohnten Technik zu überwinden und so Senioren den Einstieg in die Internetnutzung erleichtern. Nachdem das Projekt bereits an drei Standorten in Berlin, Bremen und Ulm erfolgreich gestartet ist, fiel der Startschuss nun auch in Nordrhein-Westfalen.

Schirmherr des Projekts ist der Bremer Bürgermeister a.D. Henning Scherf. Scherf lebt mit seiner Frau selbst in einer bekannten Senioren-WG, setzt sich seit langem für die Belange der älteren Generation ein und möchte nun auch auf die Chancen mobiler Kommunikation aufmerksam machen. Gerade auch für ältere Menschen bietet das mobile Internet großes Potential: in dessen unbegrenzten Weiten finden sich zahlreiche Informationen, neue Kontaktmöglichkeiten und Unterstützung für die selbständige Bewältigung des Alltags. Gleichzeitig soll sich durch die Nutzung der Tablet-PCs zeigen, ob die neue Gerätegeneration der Tablet-PCs helfen kann, feinmotorische Schwierigkeiten, die für ältere Menschen häufig bei der Nutzung von Maus und Tastatur auftreten, zu überwinden.

BASE Tabs wurden in Düsseldorf übergeben

Übergabe der BASE Tabs, Foto: E-Plus Gruppe

In der vergangenen Woche wurden die BASE Tabs nun auch in NRW übergeben. Dazu fanden sich Vertreter der gemeinnützigen AWO Vita und des DRK Ostwestfalen-Lippe in der Senioreneinrichtung „zentrum plus“ ein, um die BASE Tabs entgegenzunehmen. Neugierig tasteten sie sich an die mobilen Geräte heran, gingen ins mobile Internet und nutzten vorinstallierte Apps. Viele der Senioren zeigten sich schon jetzt begeistert und äußerten die Hoffnung, dass das Projekt nach Ablauf des Jahres fortgesetzt werden würde.

„Lebenslanges Lernen nimmt einen immer höheren Stellenwert ein und Tablet-PCs, wie das BASE Tab, sind eine Möglichkeit Senioren hierbei zu unterstützen. Man ist nie zu alt, um neue Wege zu gehen. Darum fördern wir Seniorinnen und Senioren, die mutig an neue Medien herangehen“, erklärte Jürgen Jansen, Geschäftsführer von AWO Vita.

Auch Paulus Pantel, DRK Landesverband Westfalen-Lippe, verwies auf die Vorteile der neuen Medien für die ältere Generation: „Das Internet gilt als junges Medium mit einer eigenen Sprache – das ist oft abschreckend. Werden diese Barrieren, beispielsweise in unseren Internetcafés, erst einmal abgebaut, dann machen wir die Erfahrung, dass gerade die Älteren von der Internetnutzung profitieren. Sie stellen fest, dass sie ein praktisches Hilfsmittel für die Informationssuche, Kommunikation und Unterhaltung kennenlernen.“

Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen am mobilen Internet

E-Plus und die Stiftung Digitale Chancen setzen sich mit der Aktion dafür ein, die ältere Generation an das für sie meist fremde Medium Internet besser heranzuführen. Die Zahl von Seniorinnen und Senioren, die das World Wide Web kennen und nutzen, steigt zwar an. Jedoch ist die Verbreitung immer noch deutlich geringer als in jüngeren Zielgruppen. Bis zum Alter von fünfzig Jahren sind mehr als 90 Prozent der Deutschen online, in der Gruppe ab 60 Jahren sind es nur 34 Prozent – mit allen Einschränkungen für die gesellschaftliche Teilhabe.

“Ältere Menschen haben ihre eigenen Erfahrungen im Umgang mit Technik und stehen dem grauen Kasten Computer oft skeptisch gegenüber. Mit dem Tablet-PC geben wir ihnen ein Gerät an die Hand, das eine andere – nicht mit dem Büroalltag assoziierte – Nutzung ermöglicht“, erklärte Jutta Croll, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung Digitale Chancen. “Wir sind gespannt, welche Erfahrungen uns im Verlauf des Projektes berichtet werden.”

Für die E-Plus Gruppe ist das Projekt „BASE Tabs für Seniorinnen und Senioren“ ein wichtiger Bestandteil bei der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung. Allen Menschen soll es möglich sein, die Werkzeuge zur mobilen Kommunikation zu nutzen. Die Silver Surfer sind bei der Erkundung des Internet auf dem Vormarsch. E-Plus und die Stiftung Digitale Chancen wollen sie auf ihrer Reise mit geeigneten Endgeräten begleiten und sie bei der Erlangung von Medienkompetenz unterstützen.

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event-Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Über den Autor

Die Autorin hat unser Unternehmen zwischenzeitlich verlassen. Quandt war bis zum Mai 2015 Leiterin des BASE_camps und hatte in dieser Funktion maßgeblichen Anteil am Ausbau des Flagshipstores in Berlin-Mitte zum digitalen Kompetenzzentrum und Treffpunkt der Szene mit diversen Liveformaten.