#LMWdigital: Von Foodies, Mok-Bang & Food e-Vangelisten – über den neuen, digitalen Umgang mit Lebensmitteln

24. Sep

Noch nie wurde so viel über Essen, Kochen und Nahrungsmittel geschrieben, getwittert, gepostet oder gesendet wie heute. Mit #foodporn erreichen Hobbyesser und Hobbyköche die ganze Welt. Seit Neuestem kann man auch Menschen live beim Essen zusehen – der Trend heißt Mok-Bang und kommt aus Korea. Was bringt uns dazu, unser Essen zu fotografieren und ins Netz zu stellen oder solche Fotos oder Filme von anderen massenweise anzuschauen? Was treibt die selbsternannten Food e-Vangelists, im Netz missionsgleich Marken und Nahrungsmittel zu empfehlen oder zu kritisieren – oder eben ein Mok-Banger zu sein, und anderen live beim Essen zuzuschauen? Sind wir alle kleine Voyeure? Oder Teil einer globalen Kulturgemeinschaft, die gemeinsam um das digitale Lagerfeuer sitzt? Verändert das Digitale unser Bild vom Essen oder von den Lebensmitteln?

Agenda

Einführung und Moderation: Stephan Becker-Sonnenschein, Geschäftsführer DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT
Impulsvortrag: Prof. Peter Wippermann, Trendforscher, Trendbüro Hamburg
Impulsvortrag: Dr. Daniel Kofahl, Ernährungssoziologe, APEK – Büro für Agrarpolitik und Ernährungskultur

Diskussion

Prof. Peter Wippermann
Dr. Daniel Kofahl
Felicitas Then, Fernsehköchin und Journalistin

Jetzt anmelden

DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT freut sich auf Ihre Teilnahme. Es wird um Zusage unter schaefer@lebensmittelwirtschaft.org gebeten.

Veranstaltungsdetails

  • Datum: 24. Sep 2015
  • Zeit: 18:30 - 22:00 Uhr

+ Zum Kalender hinzufügen

24. Sep

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event- Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Schlagworte

Empfehlung der Redaktion