Diskussion der SPD-Bundestagsfraktion: Vorratsdatenspeicherung – Wie geht es weiter?

17. Sep

Die anlasslose Speicherung personenbezogener Daten ist ein hoch kontroverses und breit diskutiertes Thema.

2010 hatte das Bundesverfassungsgericht die deutschen Vorschriften zur Vorratsdatenspeicherung als verfassungswidrig eingestuft. Der Europäische Gerichtshof entschied im April diesen Jahres ähnlich: Er erklärte die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung für unvereinbar mit der Grundrechtecharta der Europäischen Union. Eine neue EU-Richtlinie ist nicht in Sicht.

Vorratsdatenspeicherung – Wie geht es weiter? Das ist daher die zentrale Frage, die sich aus den gerichtlichen Urteilen ergibt. Benötigen wir eine neue europäische oder deutsche Regelung, die die Speicherung von Verbindungsdaten erlaubt? Ist sie prinzipiell sinnvoll und angemessen zur Verhinderung und Aufklärung von Verbrechen? Und wäre es überhaupt noch möglich, eine solche Regelung so auszugestalten, dass sie verfassungs- und grundrechtekonform ist?

Die SPD-Bundestagsfraktionladen lädt ein, diese und weitere Fragen mit dem Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz Heiko Maas und Andre Meister, Redakteur bei netzpolitik.org, zu diskutieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung findet man hier:
http://www.spdfraktion.de/termine/2014-09-17-vorratsdatenspeicherung-geht-0?tab=prog#teaser1

Zur Veranstaltung anmelden kann man sich hier:
https://www.facebook.com/events/1534045230148350/ oder hier:
http://www.spdfraktion.de/termine/2014-09-17-vorratsdatenspeicherung-geht-0?tab=prog#teaser1

Veranstaltungsdetails

  • Datum: 17. Sep 2014
  • Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr

+ Zum Kalender hinzufügen

17. Sep

Wir weisen darauf hin, dass bei unseren öffentlichen Veranstaltungen auch Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos oder Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister erstellt wird. Die Aufnahmen werden für die Event-Dokumentation und Event- Kommunikation auf den Social-Media-Kanälen des BASECAMP genutzt. Sie haben das Recht auf Information und weitere Betroffenenrechte. Informationen zu unseren Datenverarbeitungen sowie Ihren Betroffenenrechten finden Sie hier.

Schlagworte

Empfehlung der Redaktion